Bei den Nachrichtenfälschern


Früher gab es Geldfälscher, Kunstfälscher und Ausweisfälscher. Inzwischen kann man sich bei Amazon das Programm „Fälscherwerkstatt“ kaufen, mit dem man Eintrittskarten, Fahrkarten und Ausweise täuschend echt herstellen kann.

Es gibt jedoch auch Nachrichtenfälscher. Um zu beweisen, daß nix mit nix zu tun hat, veröffentlichte der Focus am 27.03.2013 folgende franzosenfeindliche Agenturmeldung:

Die niederländische Polizei hat nach Angaben der Staatsanwaltschaft einen Franzosen festgenommen, der einen Anschlag geplant haben soll. Die französischen Behörden hätten am Freitag um die Festnahme des 32-Jährigen gebeten, teilte die niederländische Staatsanwaltschaft am Sonntagabend in einer Erklärung mit. Der Franzose werde der „Vorbereitung eines terroristischen Anschlags“ verdächtigt und in Kürze an sein Heimatland überstellt.

Unter Franzosen stellte ich mir immer so lustige Leute vor wie Monsieur Jacques, den Lebenskünstler aus Paris mit Baskenmütze, dem Baguette (langes Weißbrot) unter dem Arm und Schnurrbart: „Erst mal entspannen, erst mal Picon“, schlug er immer vor, wenn  ihm alles zu hektisch wurde. Oder Mireille Mathieu, der sogenannte Spatz von Avignon mit der muffigen Pagenfrisur und Innenrolle. Auch Adamo, mit seiner Trrräne, die auf Rrraisen geht… Und France Gall. Im Pariser Straßenverkehr sind ständig Stoiker wie Louis de Funès unterwegs. Und Frankreich ist auch der Platz für die dummen Streiche der Reichen, zum Beispiel in St. Tropez.

Ich wollte mir auch mal das relaxte Parisgefühl gönnen. Zwischen der Werbung mit Jaques dem Lebenskünstler und der Lieferung seines Lieblingsgetränks in die Kaufhallen des Ostens waren dummerweise knapp drei Jahrzehnte  vergangen, so daß ich statt einer Flasche Picon versehentlich den Anisschnaps Pernod gekauft habe. „Erst mal entspannen, erst mal Pernod“. Nun weiß ich immer noch nicht, was Jaques getrunken hat…

Inzwischen ist der Lebenskünstler etwas älter geworden und hat sein Picon-Fläschchen ohnehin gegen ein Bombenköfferchen getauscht. Jedenfalls wenn man dem FOCUS glaubt…

Für wie blöd hält uns die dekadente Lügenpresse überhaupt? Wann kommt die Focus-Redaktion endlich in die Klapse?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.