Es kann nicht sein, was nicht sein darf


Heute morgen sah ich aus dem Fenster: Das kann doch nicht wahr sein! Ist das der Aprilscherz? Gestern hatte ich noch in den Wetterbericht reingesehen: Schnee? Nee!

Statt dessen wurden wir belehrt, daß der März zu warm und zu trocken war. Spinnen die Wetterfrösche? Fast kein Tag seit Januar ohne Regen und denen ist es immer noch nicht naß genug! Noch keine blühende Forsythie im April, statt dessen dick Schnee auf den Bäumen.

„Nachtigal, ick hör dir trapsen“, sagt man in solchen Fällen in Ostberlin. Schnee im April, das paßt nicht zum Klimawandel, den muß man als Meteorologe einfach ignorieren.

Christian Morgenstern hatte 1910 für solche Fälle das Spottgedicht: „Die unmögliche Tatsache“ veröffentlicht, allerdings nicht auf Wetterkapriolen, sondern auf den Straßenverkehr bezogen:

Palmström, etwas schon an Jahren,
wird an einer Straßenbeuge
und von einem Kraftfahrzeuge
überfahren.

»Wie war« (spricht er, sich erhebend
und entschlossen weiterlebend)
»möglich, wie dies Unglück, ja –:
daß es überhaupt geschah?

Ist die Staatskunst anzuklagen
in bezug auf Kraftfahrwagen?
Gab die Polizeivorschrift
hier dem Fahrer freie Trift?

Oder war vielmehr verboten,
hier Lebendige zu Toten
umzuwandeln, – kurz und schlicht:
Durfte hier der Kutscher nicht –?«

Eingehüllt in feuchte Tücher,
prüft er die Gesetzesbücher
und ist alsobald im klaren:
Wagen durften dort nicht fahren!

Und er kommt zu dem Ergebnis:
»Nur ein Traum war das Erlebnis.
Weil«, so schließt er messerscharf,
»nicht sein kann, was nicht sein darf.«

2 Kommentare zu “Es kann nicht sein, was nicht sein darf

  1. Habe von meinem Freund, der in und um Blankenhain Winterdienst fährt einige Bilder über whats app erhalten ( Pfingsttal, Lohma usw ) und dachte erst, er will mich verarschen, da ja 1.April war. Hat sich aber bewahrheitet und ich denke auch, den Bürgern wird im ganz großen Stil was vorgemacht.
    Sehr gut fand ich die Erklärung von AfD Mitglied Padzersky im ZDF, wo er sich vom Redakteur Walde nicht ins Bockshorn jagen ließ, auch zum Thema „Gender“ war die Aussage super – das ist gar keine Wissenschaft.
    Nach dem 5. Parteitag werden wir es im Programm verankert haben !!
    Hier in Baden am Oberrhein gibts sowieso keinen Schnee !

  2. […]
    Korf erhält vom Polizeibüro
    ein geharnischt Formular,
    wer er sei und wie und wo.

    Welchen Orts er bis anheute war,
    welchen Stands und überhaupt,
    wo geboren, Tag und Jahr.

    Ob ihm überhaupt erlaubt,
    hier zu leben und zu welchem Zweck,
    wieviel Geld er hat und was er glaubt.

    Umgekehrten Falls man ihn vom Fleck
    in Arrest verführen würde, und
    drunter steht: Borowsky, Heck.
    […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.