Martin Schulz flieht vor seinem Scheitern

Vor zwei Wochen hatten wir bemerkt, daß Martin Schulz in Brüssel bereits auf gepackten Koffern saß. Nun ist es offiziell, er flüchtet noch vor dem Zusammenbruch der Eurozone nach Berlin. Wenn sein Lebenswerk zerfällt, sein bisheriger Lebenszweck ruiniert wird, will er nicht vor den Kameras stehen müssen, um sein Scheitern auch noch zu erklären und einzuräumen. Er wird aus der Ferne zuschauen und so tun, als hätte er die mit dem Desaster nichts zu tun. Komme aus dem Brüssel, ein Sprung ist in der Schüssel, Juncker hab ich nie gekannt, meine Akten sind verbrannt…

Denn in knapp zwei Wochen am 4. Dezember wird von den Bürgern das Ende der EU eingeleitet, jener snobistischen und elitären Gemeinschaft wie wir sie kennen. Wie der großmäulige Martin Schulz sie perfekt verkörpert hat. Die Italiener werden die von Ministerpräsident Renzi vorgeschlagenen Verfassungsänderungen ablehnen und Renzi damit in Neuwahlen treiben, die er verlieren wird.

Renzis Verfassungsreform ist durchaus wünschenswert und würde in einer anderen politischen Situation vom Wähler sicher mit großer Mehrheit durchgewunken werden. Der Ministerpräsident hat sich in Italien jedoch zur tragischen Figur entwickelt, so daß die Wähler ihn – weil es anders so schnell nicht geht – über diese Abstimmung erlegen wollen.

Renzi hat nur einen einzigen Fehler gemacht, es ist jedoch ein politisch tödlicher Fehler. Er hat sich zum italienischen Affen von Frau Dr. Merkel gemacht. Er hat entgegen aller Vernunft Italien nicht zielstrebig aus dem Euro geführt und er hat die nicht zu Ende gedachte Asylpolitik der Kanzlerin in Italien mit brutaler Härte durchgeboxt.

Den Italienern kann man nicht wie den Westdeutschen irgendwelche Schuldgefühle einreden. Die eine Hälfte der Italiener reklamiert den antifaschistischen Kampf für sich – auch wenn er erst spät begonnen hat. Die andere Hälfte sieht ihren futuristischen Helden Mussolini als Gefangenen des finsteren Hitler, was er zuletzt auch war. Nur noch ein kleiner gedanklicher Schritt: Renzi als Marionette Merkels wahrzunehmen.

Die bevorstehenden Wirren in Italien gehen der EU mehr an die Substanz, als der Austritt Großbritanniens. Das vereinigte Königreich ist spät unter vielen Vorbehalten beigetreten und verläßt den Brüsseler Zwangsneurotikerklub als erster Staat wieder. Italien war dagegen Gründungsmitglied der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft. Die zugrundeliegenden Abmachungen heißen die Römischen Verträge. Auch wenn Italien der EU erhalten bleiben sollte, unter Beppe Grillos weisem Regiment wird Italien definitiv die Eurozone verlassen. Dann rauchen in Berlin angesichts der Target-Salden und der sonstigen uneinbringlichen Verpflichtungen Italiens die Köpfe.

Grillo ist vom sozialistischen Establishment unter Bettino Craxi gedemütigt worden und er wird an den selbsternannten Eliten Italiens Rache nehmen. Die in seiner Wahrnehmung faschistische Fernsehgesellschaft RAI wird abgeschaltet, mindestens jedoch durchgekärchert werden. Damit ändert sich die ganze Machtarchitektur. Aber Italien, das ist nur der Vorgeschmack der europäischen Revolution.

Ein bevorstehender Austritt Italiens wird zweifellos den Kampf der Franzosen gegen den Euro beflügeln. Nach bisherigem Eindruck wird nur Frau Le Pen den Exit aus diesem währungspolitischen Saftladen konsequent propagieren. Den voraussichtlichen konservativen Gegenkandidaten François Fillon darf man in der Währungsfrage als uninspiriert einordnen und keineswegs mit dem anarchischen Pariser Lästermaul François Villon verwechseln, der die Berliner Grenzer narrte und in Wolf Biermanns Kleiderschrank Rotweinflecken hinterließ. Sollte Paris fallen, ist die Merkelsche Eurorettungspolitik definitiv am Ende, aber auch ihre sogenannte „Flüchtlingspolitik“.

Auch die dritte Säule von Merkels verfassungswidriger Einmannherrschaft, der Ausstieg aus der Kernkraft inclusive der „Energiewende“ droht zusammenzubrechen. Die amerikanischen Republikaner haben den deutschen Eifer bei der Klimarettung nie ganz verstanden, sie standen energiepolitisch immer auf der Bremse wenn Merkel aufs Gas trat. Mit Präsident Obama ist ein wichtiger politischer Mitläufer der Hollywoodhetzer gegen die Kohleverstromung abhanden gekommen. Alle, die eine vernünftige Energiepolitik wollen, fühlen sich durch die Wahl Donald Trumps ermutigt.

Alle drei Obsessionen von Dr. Merkel, die Asylpolitik, die Eurorettung und die Energiepolitik werden in die Mühlräder der deutschen Nachbarn und Verbündeten kommen. Alle Projekte der Kanzlerin werden enden wie der Türkeideal: in der totalen Katastrophe. Statt eine Rücknahme von „Flüchtlingen“ zu erreichen, hat sie in der Türkei die angeschlagene Macht von Erdogan wieder aufgerichtet. Eine wahre Hetzjagd auf alles was sich am Bosporos noch bewegt, hat sie letztlich mit zu verantworten. Eine Abgeordnete des Deutschen Bundestags hat „Schande“ gerufen, als Merkel über die Türkei salbaderte. Warum nur eine einzige Volksvertreterin? Es wird Zeit, daß die AfD in den Bundestag einzieht, um die eingeschlafenen Dornröschens der Altparteien wachzurütteln.

Die Staatschefs der Welt müssen und werden es begreifen: auf allem was Frau Dr. Merkel anfaßt, liegt ein fataler Fluch. Wer sich mit ihr einläßt, landet auf dem großen Müllhaufen der Geschichte. Was sie einfädelt, wird früher oder später zum Desaster. Die Hand, die man ihr gibt, wird verdorren. Die lange Liste ihrer Opfer von Friedrich Merz bis Selahattin Demirtaş wird immer länger: Cameron, Berlusconi, Monti, Letta, Samaras, Kopacz, Faymann. An einige ihrer Jagdtrophäen kann man sich schon nicht mehr erinnern. Der nächste Skalp in ihrer Sammlung wird wohl der von Matteo Renzi sein.

Die europäischen Partner können jetzt gemeinsam Dampf machen, um Merkel zu entsorgen. Italien muß ein Ende von Frontex herbeiführen und dem Euro den Todesstoß versetzen. Polen sollte konsequent auf der Kohleverstromung bestehen. Österreich und die Schweiz müssen ihre Wasserkraftanlagen und ihre Pumpspeicher endlich schützen. Frankreich sollte dem Terrorismus den Kampf ansagen, auf der Kernkraftnutzung bestehen und dem Euro abschwören. Und alle müssen sich gegenseitig unterstützen. Der ganze Osten muß sich gegen die Asylantenverteilung wehren. Die Münchner Staatskanzlei muß aus allen Rohren auf Berlin schießen. Alle gemeinsam gegen eine von der geistigen Weltherrschaft träumende Berliner Schickeria.

Es kommt die Stunde der Erniedrigten und Beleidigten. Die Schweiz kann sich für Steinbrücks Kavallerie rächen, Grillo und Berlusconi für ihre Einstufung als Clowns, Polen für die geschmacklose Bemerkung Jarosław Kaczyńskis Bruder sei vor Jahren aus dem Nest auf den Boden gefallen. Gemeint war der Flugzeugabsturz, bei dem die halbe polnische Führung getötet wurde. Und Österreich und die Niederlande werden sich der Zeit erinnern, als ihre Regierungen der deutschen Reichskanzlei unter Gerhard Schröder nicht genehm waren. Zu diesem Club der Parias gehört seit Merkel auch Ungarn. Die internationale Diplomatie hat ein gutes Gedächtnis, Merkeldeutschland hat sich isoliert.

Ob Merkel 2017 zum Kanzler gewählt wird oder Schulz. Sie oder er werden die Amtszeit von vier Jahren nicht zu Ende bringen. Nur ein einziger deutscher Kanzler ist nach Ablauf der regulären Wahlperiode vom Volk abgewählt worden: Helmut Kohl. Alle anderen haben ein bis zwei Jahre nach ihrer Wiederwahl abgedankt oder sind gestürzt worden: Adenauer, Erhard, Brandt und Schmidt. Schröder wurde von der SPD in eine vorzeitige Neuwahl getrieben, die er knapp verloren hatte. Der letzte uns in Erinnerung gebliebene Plot für den Sturz eines Politkers war das erfolgreiche Kesseltreiben gegen Edmund Stoiber. So etwa dürfen wir uns das Ende des 2017 gewählten Kanzlers vorstellen.

21 Kommentare zu “Martin Schulz flieht vor seinem Scheitern

  1. Angesichts der aktuellen Entwicklungen in der EU, der Türkei, den USA und anderswo in der Welt – glaubt hier im Ernst noch jemand, die Merkel wird Kanzlerin? Oder der rote Martin?

    Gut, den Steinmeier haben sie noch einmal vorbei an jeglicher Legitimation im Hintzerzimmer ausgekungelt als BP. „Gewählt“ wird der ja nicht von Wutbürgern, sondern von Abhängigen, die nur in einer Sache ihrem Gewissen verpflichtet zu sein.
    Der Schulz hat sich auf Listenplatz 1 in NRW setzen lassen – hat das die NRW-Basis so gewollt? Warum stellt der sich nicht direkt zur Wahl?

    Die Demokratie ist auch in Deutschland zur Hure geworden – oder sollte man besser Missbrauchsopfer sagen?

    Kritiker haben vor Jahren schon gesagt: das Problem in der EU sind nicht Griechenland, polen, Rumänien oder Portugal. Das Problem ist Deutschland.
    Jeder einigermaßen selbständig denkende Mensch hat den Türkei-Deal von Merkel mit Erdogan als hochexplosiv, weil Erpressungsgrundlage erkannt.

    Diese Frau ist für all die Miseren höchstpersönlich verantwortlich verantwortlich: Energiewende, Eurorettung, Brexit, Flüchtlingskrise, innere Sicherheit, Hassklima etc. pp. Weil sie sich bisher sicher sein konnte, von genügend politischen Speichelleckern und Arschkriechern in Deutschland und der EU Unterstützung zu erfahren.

    Der Schulz mag doch gehen aus Brüssel – der rote Teppich wurde ihm ausgerollt. Mal sehen, was die so hochgelobten und arg betrogenen Basismitglieder in NRW und überhaupt dazu sagen werden.

    Es ist, als hätte die GroKo und die andren Parteien die Parole ausgegeben: wir bleiben, wir sind die größten, die besten. Wir lassen da keine Luft ran – mit allen Mitteln.

    Das wird nicht klappen, da bin ich sicher. Eine vierte Periode an Amtseidsverletzungen ist undenkbar. Man kann nur hoffen, im Hinter(Unter-)grund lauert eine kompetente Alternative. Geeignete, auch (Alt-)Bekannte gibt es. Es stellt sich nur die Frage, wie radikal das System Merkel die letzten 15 Jahre gewirkt hat.

    Wie kann man seit Jahren u.a. auch als Naturwissenschaftlerin sehenden Auges solch kapitale Fehlentscheidungen treffen?
    Verrückt oder ferngesteuert – anders geht das nicht…..

    • „Glaubt hier im Ernst noch jemand, die Merkel wird Kanzlerin? Oder der rote Martin?“

      Hier geht es nicht um glauben, sondern um Machterhalt .. koste es, was es wolle!

      Vielleicht sollten wir uns schon mal mit dem Gedanken vertraut machen, dass uns eine schwarz-rot-grüne Koalition eine leuchtende Zukunft bereiten könnte.

      Dumm nur, wenn sich dieses „Leuchten“ als heißer Feuerschein herausstellt !

  2. Ein sehr schöner, kluger und hoffentlich auch weitsichtiger Artikel, Herr Prabel! Es könnte wirklich sein, daß die EU sehr schnell wie ein Kartenhaus zusammenbricht, insbesondere wenn Italien und Frankreich den Politikumschwung schaffen. Andererseits profitieren gerade diese wirtschaftlich schwachen Länder ja enorm finanziell von der EU und auch direkt von Deutschland, als größtem Beitragszahler. Insofern besteht natürlich auch die Gefahr, daß in diesen Ländern eben einfach griechische Verhältnisse einkehren, man sich ordentlich über Deutschland und die EU echauffiert, die eigenen Ambitionen größtmöglich durchdrückt und ansonsten auf die weiter laufenden Geldströme wartet und die EU eben gerade deshalb so lange nicht selbst verläßt, bis die Blase irgendwann von allein platzt und die Geldströme versiegen. Insofern bin ich pers. genauso hoffnungsvoll wie Sie, Herr Prabel, allerdings nicht so optimistisch. Würde mich aber natürlich sehr freuen, wenn Sie recht haben!
    @Cindy aus WE, bei allem Respekt, ich teile Ihre Meinung vollkommen, aber ich bin sicher, wir werden auch 2017 wieder sprach-und fassungslos feststellen müssen, wie feige, dumm und auch großteils politikverdrossen der Michel ist und damit wie gewohnt dieselbe Bande an die Macht hievt. Und wenn nur noch 30% wählen würden, werden die dennoch wieder vom Wählerauftrag sprechen und sich selbst feiern. Das Problem in Deutschland ist doch, daß man es geschafft hat die Jugend völlig konsumverseucht und politisch dumm oder zumindest völlig naiv und weltfremd links-grün zu halten und auf der anderen Seite die Rentner immer wieder mit Pseudo“geschenken“ ködert und auf die sichere Wählerseite bringt. Beides ist an Dummheit nicht zu überbieten, aber dennoch leider Fakt. So hat man sich schon zwei große Wählergruppen gesichert. Die mittlerweile wohl größte Gruppe ist die der Sozialabhängigen. Man hat Millionen Menschen gezielt in soziale und finanzielle Abhängigkeit gebracht, wohl wissend, daß einerseits niemand die Hand beißt, die einen füttert und diese Leute sich andererseits, auf Kosten der arbeitenden Steuerzahler, es sich auf zwar niedrigem, aber für diese Menschen ausreichendem und vor allem sicherem Niveau, bequem gemacht haben. Das Wirtschaftsprogramm einer AfD ist für diese Leute ein Graus und wird daher auch abgelehnt. Wir werden mit großer Sicherheit wieder einmal sozusagen die Wahl des vermeintlich geringeren Übels erleben, die Deutschen sind keine Revolutionäre, die Konservativen und Bürgerlichen sowieso nicht, den furor teutonicus hat man uns ausgetrieben und Obrigkeitshörigkeit, Gutgläubigkeit und Blockwartmentalität sind weiter unsere „Paradequalitäten“. Wie gewohnt wird bis 5 nach 12 weitermarschiert, auch wenn um uns herum schon alles in Scherben fällt. Denken Sie in einem Jahr an meine Worte!

  3. Was schreibt „Treu“?… Ein sehr schöner, kluger und hoffentlich weitsichtiger Artikel……Ich verstehe nicht, wie man dieses eifernde, geifernde, übelwünschende Wordkonvolut des Herrn Prabel auch nur ansatzweise so bezeichnen kann. Wie kann man die Kohleverstromung so verharmlosend dumm und plump fordern? Das ist wie der Entschluß eines Diabetikers, sich ab morgen der mühsamen Sache mit dem Insulin zu entledigen und endlich wieder normal zu leben, weil der Artzt nur an ihm verdienen will. Herr Lesch hat den AfD Standpunkt dazu überprüft. https://www.youtube.com/watch?v=legMiI6RUuQ
    Bei allen Artikeln des Herrn Prabel ist eines wichtig: immer dran denken, daß es hier die Ansichten der AfD vertritt und deren Hoffnungen und Wünsche verbreitet. So ist es das ganze Bestreben dieses Blogs, ein völlig chaotisches Zukunftsbild zu zeichnen, ja herbeizureden, indem die Menschen verängstigt werden. Denn wer Angst hat, macht Fehler. Wie zum Beispiel AfD wählen. Welche Lösungen jedoch hat die AfD? Populismus,Populismus, Populismus! Ach ja, die Uhr zurückzudrehen wäre auch ihre Lösung. So 80 – 120 Jahre vielleicht, als dieser ganze Umweltblödsinn noch nicht erfunden war, das Eropa der Vaterländer noch echte Kerle hervorbrachte die sich auch mal fürs Vaterland prügelten (oder so ). Ach ja, die GEZ oder den Beitragsservice abschaffen ist auch noch ein ganz großes Thema. Und dann sehen wir Sat, RTL, Kabel 1 und wie die alle heißen und lassen uns alle 15 Minuten von 5 Minuten Werbung unterbrechen. Wenn man mal hochrechnet, was der normale Fernsehmensch in Deutschland da durch Werbungszeit, als Stundenlohn gerechnet, und auch an Lebenszeit verliert, ist das Bezahlen des Beitrages ein echtes Schnäppchen. Zumal man damit auch Radio hören kann. Aber wie ginge es ohne GEZ weiter? So vielleicht? http://www.sky.de/bestellung/aktuelle-angebote-2629
    Die anderen AfD Pläne würden ähnlich erfolgreich funktionieren.

    • Ist schon toll, daß man nach Zahlung der GEZ-Beiträge auch Radio hören kann. Wieso gibt es eigentlich bei den Öffentlich-Rechtlichen auch Werbung, die 8,5 Milliarden Euro sollten doch reichen die Programme werbefrei anbieten zu können. Ich habe mir die Mühe gemacht das Grundsatzprogramm der AfD auszudrucken und durchzuforsten und ich bin der Meinung, daß darin sehr wohl Lösungen für viele Probleme aufgeführt sind, wobei halt diese Art von Problemen der Mainstream nicht als solche ansieht (Migration, Euro, Brüssel, Ö.R., Energiewende).

    • Nun ja, getreu dem Motto: „ein paar Millionen Fliegen können sich nicht irren, esst mehr Scheiße“, würde man Ihrem Kommentar gern glauben schenken und den irren Polit-Huren der GroKo-Luden weiter „treu-doof“ die Stange halten. Leider fällt es schwer linksgrün soziversiffte Polit-Popel zu wählen, die den Dreck erst in unser Land hineingekarrt haben und sich nun anschicken den Mülltransport zu perfektionieren und nach der BW 2017 das eigene Volk endgültig auf der Multikulti-Müllhalde zu entsorgen. Da hat die AfD weitaus bessere Vorschläge und Lösungen anzubieten, auf die letztendlich und gezwungenermaßen auch die sogenannten „Volks(verräter)parteien werden zurückgreifen müssen, da ein stetig zunehmender Teil des Volkes langsam umsetzt was diese widerlichen GroKo-Hohlbohnen hier anrichten. Denn fettgefressene Polit-Maden verbleiben gerne im Speck des steuerzahlenden Stimmviehs, das ist den Parasiten eigen. Sie wissen nur noch nicht, wie das „politisch korrekt“ und ohne empörenden Aufschei aller Gutmenschen zu bewerkstelligen ist, denn ein solch pöstchensichernder Schwenk funktioniert nur bei Verwendung des von ihnen voreilig niedergemachten, rechtspopulistischen Nazi-Parfüms und verpasst ihnen zwangsläufig den vehement und dümmlich als braun propagierten Gestank politisch Andersdenkender und des aufbegehrenden Packs.
      Linke, Grüne, SPD, CDU/CSU und FDP = vereintes Partei-Sammelbecken der Pädophilen, Drogenfresser, Alkoholiker, Studienabbrecher und Halbstudierten, Lebenslauf-Faker, unterwürfige Musel-Arschkriecher, Rechtsbrecher, Frühsexualisierer und Kinderehen-Befürworter, Steuergeldversemmler, Spareinlagen-Vernichter, Feinde der inneren Sicherheit, Asylkrisen-Absahner, käufliche Klimbim-Minister, Arbeitsscheue, Seilschafts-Lobbyisten usw.
      Von diese volksschädlichen, asozialen Lumpen ist grundsätzlich alles zu erwarten was dem Deutsche Volk schadet, nur keine Lösungen der durch ihre Mitwirkung importierten Probleme und eine dem eigenen Volk dienliche Politik.

      • An treu:
        bitte „treu-doof“ nicht auf Ihren Kommentar beziehen, ich stimme Ihnen zu. Also „anders“ als „anders“ 😉

      • Ja, Hans Adler. Wie ich schon sagte. Keine Lösungen! Ihre „Argumentation“ ist Ihre von Fäkal- und Gossenausdrücken und gleichwertigen Eigenkreationen durchsetzte Sprache. Es ist ein einziges Gepöbele! Daher übrigens der Ausdruck „Pöbel“. Sie bestätigen ihn mit Nachdruck. Es hätte doch spannend werden können, wenn hier mal eine greifbare, nüchterne Argumentation gekommen wäre…..

        • Na klar anders,
          Sie müssen meine Kommentare nicht mögen, ich mag Ihre trotzdem außerordentlich gern. Denn sie dienen doch hervorragend und unzweifelhaft als grausam abschreckendes Beispiel dafür, wie inbrünstig manche bzw. viele Zeitgenossen all die fragwürdigen Nichtskönner-Pfeifen unterstützen, die ich in meinem Kommentar in das bunte, volksschädliche Partei-Sammelbecken verorte und in bekannter Pöbel-Ralle-Manier vortrefflich beschreibe. Meine Fäkalien,- und Gossenausdrücke bedienen lediglich das Klientel „politisch korrekter“ Politiker und Medien die sich nicht scheuen, Andersdenkende als Pack, Nazis, Ratten und rechtspopulistische Dumpfbacken zu bezeichnen.
          Ich kommentiere demnach maastechnisch „politisch korrekt“, oder? Natürlich bin ich spannenden Argumenten und Debatten nicht abgeneigt, denn ich respektiere auch Meinungen politisch Andersdenkender. Leider ist die Meinungsfreiheit zu einem Privileg der politisch Korrekten verkommen, denn diese Oberlehrer und Polit-Gaukler respektieren nur ihren eigenen Schwachsinn und baden selbstgefällig, abgehoben und arrogant im übel stinkenden GroKo-Sumpf, der schnellstens trockengelegt werden muß.
          Werter anders, lesen Sie Zeitungen und sehen Sie politisch verseuchte Schwachmaten-Talkshows besetzt mit drittklassigen Politikern, abhängigen Medienvertretern und finanziell meist klammen, selbsternannten Fachleuten für geistige Nichtschwimmer, dann wissen Sie sofort wo die Gosse neuerdings ihre gesellschaftspolitische Heimat hat.
          Ich freue mich sehr auf Ihren nächsten Beitrag, auch wenn wir meinungstechnisch wohl kaum jemals zueinander finden werden. Denn ich gehöre zu dem steuerzahlenden Pack Andersdenkender, das sich eine tatsächlich demokratische, dem eigenen Volk dienliche Politik mit fähigen, realitätsnahen Politikern herbeiwünscht, vor allem für die Zukunft seiner Kinder und Enkelkinder.
          Mit freundlichem Gruß

  4. Herr Anders, wenn Sie es sich in diesem mittlerweile kranken und kaputten Land mit GEZ, den umweltfreundlichen Stromlügen und bequem eingerichtet haben und sich weiter von Politik, Regierung und Parteien entmündigen lassen wollen und dem Ganzen dann auch noch dabei zujubeln, dann ist das Ihre freie Meinung und Einstellung, aber dann tun Sie mir gleichzeitig leid. Wenn Sie nicht erkennen wollen oder können, daß z. B. das Europa der Vaterländer in allen Bereichen bestens funktioniert hat, den direkten Vergleich zur wirtschaftlichen und politischen Lage in Europa heute erspare ich mir hier aufgrund tagtäglicher und auch von den Systemmedien nicht dauerhaft zu leugnender oder zu verschweigender Beweise, und Sie nicht sehen, daß ein nichtlegitimierter, sich selbstbedienender und schmarotzender EU-Beamten-und Politikermoloch wie ein Krebsgeschwür Europa überwuchert und dessen Bürger immer weiter entmündigt, Deutschland dank Merkel in allen Fragen vorneweg, dann müssen Sie blind oder naiv sein. Ansonsten glaube ich nicht, daß Sie das AfD-Programm umfassend kennen, sonst würden Sie in diesem kein einseitiges Rückwärts erkennen können, denn das Abschaffen von Fehlentscheidungen ist kein Rückwärts, sondern eine Korrektur. Und wenn Ihnen die ÖR, die GEZ, daß Musikantenstadl und der x-te Tatort aus Popelhausen mit den immergleichen grottenschlechten Schauspielern als offensichtliche lukrative ABM-Maßnahme für diese Akteure so sehr ans Herz gewachsen sind, daß Sie weiter freudig bereit sind diese Schmarotzer und Propagandamedien freiwillig zu alimentieren, nur zu. Bei den von Ihnen so gefüchteten privaten Sendern hätten Sie zumindest die freie Wahl auszuschalten und dann eben nichts zu bezahlen. Machen Sie das mal bei den ÖR! 😉

    • Wovon „Treu“men Sie? Vom Abschaffen aller Fehlentscheidungen? Was ist das dann für eine Gesellschaftsordnung? Sozialismus kann es nicht sein, dort wurde fehlentschieden, Kommunismus vielleicht? Und wer stellt fest, welche Fehlentscheidung wirklich eine war.
      Zum Thema GEZ hatte ich einen Link angehängt. Haben Sie mal geschaut, was die einfachste SKY – Versorgung kostet? Und auch die kostet gesehen wie ungesehen. Da sind Sie mit 17,50 € noch günstig. Daß ich die privaten Sender fürchte habe nicht ich gesagt, sondern Sie. Ich hatte sinngemäß gesagt, daß es mir schade um die Zeit ist. Ich bauche auch „Bauer sucht Frau“ ebensowenig wie den Musikantenstadel. Öffentlich-Rechtliche Sender gibt es jedoch in vielen westlichen Ländern. Warum soll das bei uns nicht gehen?

      • SKY ist auch Lügenfernsehen. Denn die Filme werden in Hollywood und Babelsberg von Verbrechern gedreht. Warum muß man sich Fernsehen überhaupt antun? Dazu darf man in einer freien Gesellschaft doch nicht gezwungen werden?
        Lieber Anders, wenn Sie mitdiskutieren komme ich mir immer vor wie bei Meister Nadelöhr. Sie als Mischka-Bär und die anderen sind für Sie nur Schnatterinchen und Pitti.

        • Herr Prabel,
          bitte ein Jedem seine Chance. Ich jedenfalls freue mich immer sehr, wenn „anders“ krampfhaft versucht wie ein ausgelutschter Blei-Akku in der geistigen Tieffrostphase noch einen Hirn-Kaltstart hinzulegen 😊

        • Also, in Babelsberg und Hollywood werden Filme von Verbrechern gemacht. Da meinen Sie jetzt aber nicht der Gangsterfilm, sondern das ist so eine richtige Verschwörungstheorie? Hab ich ja noch nie gehört. Erzählen Sie mal mehr.

      • Werter anders, in jeder Gesellschaftsform müssen Politiker und Regierungen Fehlentscheidungen auch korrigieren (können), in einer Demokratie allemal. Die von mir gemeinte GO können wir einfach Neoliberalismus nennen, denn die Freiheit der Menschen muß vor allem kommen. Und in einem freien Land müßte in der Tat der Bürger als Souverän über politische Fehlentscheidungen zumindest mitbestimmen dürfen. Das wäre dann die vielbeschworene direkte Demokratie. Übrigens auch in der Wahl, ob und welchen TV-Sender man sich anschaut und nicht in der Pflicht für reine Propaganda,-Verdummungs-und Umerziehungsmedien eine Zwangsabgabe entrichten zu müssen, wenn Sie auf diesem für Sie anscheinend so wichtigen Thema schon dauernd rumreiten! Und bitte, bitte, vergleichen Sie den größten und teuersten staatlichen und politisch gelenkten Medienapparat der Welt nicht mit dem einen oder anderen Staatssender, den es auch in einigen anderen Ländern gibt. Sonst wird es zu diesem Thema wirklich langsam lächerlich und absurd.

  5. Die Ratten verlassen das sinkende Schiff spricht der Volksmund. Wir können nur hoffen, dass die inkompetente und unsympatische Person Herr Schulz die schwer angeschlagene SPD noch weiter mit herunter ziehen wird und beide möglichst hart auf Grund laufen.

    Merkel oder Schulz: Pest oder Cholera, bestenfalls..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.