Malu Dreyer hat den Kompaß verloren

Der unbekannte Journalist von der WELT (er oder sie schämte sich, den Namen für diesen Artikel herzugeben) berichtete über die Demo gegen das Abschlachten von Mädchen in Kandel. Ganz ohne Grund laufen 4.500 Leute ja nicht bei Kälte durch die Stadt. Allein gestern war wieder von zwei neuerlichen Messerungen von Frauen berichtet worden. Aus Biberach und aus Mühlacker. Man kann sich auf PI ein Video ansehen, wo das Blut nach getaner Arbeit von den Händen der sogenannten „Fachkraft“ tropft. Wahrscheinlich kein „Ingenieur“, sondern ein „Chirurg“.

Außerdem war es in Krefeld zu einem internen Streit über Glaubensfragen gekommen, der mit einem Messerstich in den Bauch endete. Der Islam ist Frieden, so das Geplärre der Lügenmedien.

„Wir Mütter haben keine Kinder bekommen, um sie von den Merkel-Gästen schänden oder abschlachten zu lassen“, dröhnte es aus einem Lautsprecher. So berichtete die WELT aus Kandel, um dann zu dem kleinen Häuflein Gegendemonstranten rüberzuschwenken:

„Nicht weit entfernt formierten sich die Gegendemonstranten unter dem Motto „Wir sind Kandel“. Dazu zählten örtliche Vereine, Initiativen, Gewerkschaften, Parteien und Kirchengemeinden. „Kandel ist weltoffen, freundlich und hilfsbereit. Die missbrauchen unsere Stadt für diese Scheiß-Propaganda“, schrie eine Frau von einem Lautsprecher-Wagen des Bündnisses.“

Nun war es ja bekanntlich so, daß das Opfer aus Kandel rechtzeitig Anzeige gegen den Messerer erstattet hatte. Die Justiz reagierte eine ganze Woche lang nicht darauf und es kam zur Katastrophe. Die Verantwortliche dafür ist die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer von der SPD, denn die Justiz ist ja Landessache.

Statt zurückzutreten und sich zu schämen ging sie lieber in den Angriffsmodus: „Ich sehe mit Erschrecken, wie hier eine Tat für pauschalen Fremdenhass instrumentalisiert wird“, sagte Dreyer am Freitag. Sie stehe an der Seite von Bürgern aus Kandel, die sich für Miteinander und gegen Hass engagierten.

Dreyer liest wohl keine Zeitung. Messerungen sind jetzt die tägliche Nachricht. Das sind keine Einzelfälle mehr, das ist ein beginnender Krieg. Der aus Haß gegen Frauen und orientalischem Fanatismus geführt wird. Die Regierung verschlampt die öffentliche Ordnung und dann geht Dreyer unter dem Schutzschirm der Lügenpresse auch noch auf die Opfer und Kritiker dieser Vogel-Strauß-Politik los. Die WELT steht auf dem Kopf.