Manche Schweine waren schon immer gleicher


In George Orwells „Farm der Tiere“ wurde nach der Revolution der Beschluß gefaßt, daß alle Tiere gleich sind. Obwohl alle Erträge der Farm geteilt werden, beanspruchten die Schweine die von den Kühen gewonnene Milch und die Äpfel alleine. Das wurde mit den besonderen Anstrengungen begründet, welche für die Leitung der Farm erforderlich seien. Mit der Zeit wurden die Schweine immer gleicher und übernahmen die Macht. Irgendwann zogen sie in das Haus des Bauern, trugen Kleidung und ließen es sich auf Kosten der anderen Tiere gut gehen.

Wenn von Gleichheit, Teilhabe oder von Klimaschutz die Rede ist, muß man immer sehr aufmerksam sein. Der Klimaschützer Al Gore verbrauchte mit seinen beheizten Pools 20mal mehr Energie als der Normalo. Der Oberkommunist Nicolae Ceaușescu ließ sich einen barocken Palast nach dem anderen bauen. Die dumm-dreiste Kerosin-Katha predigt Verzicht und ist extremer Vielflieger.

Drei Kurzvideos:

Alles was der Bonze will, ist ein Schloß, ein Pool und ein Flug zu viel. Wenn Verzicht auf irgendetwas gepredigt wird, ist das immer der Anfang von Sozialismus, Faschismus, Umverteilung von unten nach oben und Bonzenheil.

Ein Kommentar zu “Manche Schweine waren schon immer gleicher

  1. Würden in Deutschland und der EU die Schweine regieren, so wäre das im politischen Sinne eine extrem hochgradig geistige Aufwertung im Vergleich zu dem arbeitsscheuen Parasiten-, und Schmarotzerdreck, der derzeit die Parlamente und Regierungssitze besudelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.