Erste Gerüchte über Tatverdächtige in Ceylon

Offiziell wurde noch nichts mitgeteilt, einer der Selbstmordattentäter war jedoch unter dem Namen Mohamed Azzam Mohamed im Cinnamon Grand Hotel in Colombo angemeldet. Zwei weitere Verdächtige sollen auf die Namen Zahran Hashim und Abu Mohammed gehört haben. So Behauptungen aus der indischen Gerüchteküche.

Die deutsche Lügenpresse und das zwangsfinanzierte Staatsfernsehen haben meines Wissens noch keine Recherchen angestellt. Da gibt es wohl was Unangenehmes zu verbergen.

Update am 22.04.2019: Langsam rücken die Systemmedien mit der Sprache raus. Mein Blog war einer der ersten, der den Bogen raus hatte, daß es ein islamischer Anschlag war. Ist mir gelungen, Licht in die Sache zu bringen, weil ich die indischen Medien durchgestöbert hatte. In Europas Zeitungshäusern und Fernsehanstalten wird der Mond derweilen noch mit der Stange geschoben. Ist den Journalisten wahrscheinlich peinlich, daß es wieder mal die Lieblingsreligion der Kanzlerin war.

 

2 Kommentare zu “Erste Gerüchte über Tatverdächtige in Ceylon

  1. Zu welcher symbolischen Haltung wird die neuseeländische Ministerpräsidentin aufrufen? Vermutlich mahnen, dass man nun nicht verallgemeinern sollte und es sich um zufällige Einzelfälle handelt, die in keinem Zusammenhang mit der Friedensreligion stehen können.
    Das Verhalten deutscher Qualitätsmedien entlarvt deren Unsicherheit im Umgang mit der Situation, in die sie sich selbst gebracht haben. Immer mehr Bürger sind es leid, belehrt, gegängelt und teilweise belogen (hierzu zähle ich das Verschweigen relevanter Fakten) zu werden. Diese Strategie ist nun nach hinten losgegangen. Der Verlust der Deutungshoheit der deutschen Edelpresse beschränkt sich immer mehr auf eine schrumpfende Filterblase moralisierender Realitätsverweigerer im Berliner Tickatuckaland.

  2. Trump ist schuld, zusammen mit Höcke. Soviel steht fest. Auch Gauland hat sicher irgendwie seine Finger im Spiel.

    Bin gespannt, wie die sich diesmal rausreden wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.