Nur die Stärke siegt


Die einen demonstrieren für ein „demokratisches“ Algerien, eine andere Person hat sich geschlechtsumgewandelt und will durch. Man weiß nicht recht, ob sich da ein Mann als Frau verkleidet hat, oder eine Frau einen Mann darstellen will. Für diese kulturpolitische Betrachtung ist das egal. Die Vorbereitung eines Bürgerkriegs und sexuelle Freiheit sind für sich genommen beides PC und passen für unsere Medienmacher unter den bunten Regenbogen.

Man sieht, daß auch PC nicht wirklich funktioniert, wenn sie kein übergreifendes Wertegerüst hat. Und das hat sie nicht, es herrscht bei den Grünen seit alters her moralischer Eklektizismus, wo von Pädophilie bis Zuckerverbot alles willkommen ist. Das beste Beispiel ist der ewige grüne Kopftuchstreit, ob der Lappen nun Symbol der Unterdrückung oder der Emanzipation ist.

Der Weimarer Dichter Schiller hatte 1798 den Bogen schon raus und schrieb über den Unterschied zwischen revolutionärer Theorie und Praxis:

Eng ist die Welt, und das Gehirn ist weit,
Leicht beieinander wohnen die Gedanken,
Doch hart im Raume stoßen sich die Sachen,
Wo eines Platz nimmt, muß das andre rücken,
Wer nicht vertrieben sein will, muß vertreiben,
Da herrscht der Streit, und nur die Stärke siegt.

2 Kommentare zu “Nur die Stärke siegt

  1. Leider kapieren die LinksGrünen Kriecher-Dhimmis, gleichgültigen Ungläubigen, Schwuletten, Transen und emanzipationsgeilen Mannweiber nicht was ihnen blüht, wenn die verlogene Altparteien-Scheiße hier weiter herumstinkt ohne restlos verkompostiert zu werden und das vermuselte Gedrecke sich ungebremst wie die Küchenschaben ausbreiteten kann. Die von den Bückbetern vergewohltätigten Ziegen würden das wahrscheinlich ändern, wenn sie nur wählen dürften…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.