Treffen vor dem EU-Gipfel


Vor dem EU-Gipfel war natürlich viel Bewegung in der europäischen Diplomatie. Unter anderem gab es in Prag ein Treffen der V4.

Die deutsche Presse hatte wieder mal Maulkorb. Augstein und Prandl haben vor Prag vermutlich Manschetten wegen dem Fenstersturz.

3 Kommentare zu “Treffen vor dem EU-Gipfel

  1. Wahrscheinlich fand dieses Treffen unerlaubt von Merkel und den deutschen Medien statt.
    Sowas aber auch !

  2. Wenn vor allem Polen eine derartig aggressive, antideutsche Politik betreibt, dann soll es auch die Konsequenzen tragen und auf alles Geld, das ihm vor allem aus Deutschland in den Schlund gestopft wird, verzichten. Wobei ich die derzeitige Politik Deutschlands mehr verabscheue als die polnischen Politiker.

  3. Machen wir doch mal Inventur, Hajo.
    Welches Land, welche Nation steht noch freundschaftlich und in enger Verbundenheit zu Deutschland.
    Mir fällt keins ein.
    Im Westen gab es nur die vertragllichen Bündnisse, die Deutschland eingebettet hat. Außerhalb dieser Pflichten existieren die alten, teilweise wohlverdienten Feindbilder weiter.
    Im Osten hatte sich Deutschland Respekt und Anerkennung durch seine ehemals wirtschaftliche Leistungsfähigkeit und seinen ingeneurtechnischen Background verdient erworben, dazu der bewunderte Wohlstand.
    Inzwischen ist auch das Makulatur geworden und wir werden belächelt und bedauert – zu Recht.

    Alles, was uns in der medialen Filterblase hier im Lande vermittlet wird bzgl. internationaler Bedeutung und Anerkennung Deutschlands in der Gegenwart, sind „des Kaisers neue Kleider“. Im Gegenteil, teilweise handelt man zum Fremdschämen.
    Das Land wird in Atem gehalten mit angesichts der globalen politischen und ökonomischen Situation „Pillepalle“-Problemen.
    Was aber auch nicht weiter verwundert, wenn die Dummen, aber Lauten das Heft in der Hand haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.