Geben ist seliger als Nehmen

Heute habe ich mal die Bevölkerungsdichte von verschiedenen Ländern tabellarisch aufgestellt, die Wirtschaftsflüchtlinge aufnehmen. Und von Ländern, die aus Frust verlassen werden. Die Zielländer sind deutlich stärker bevölkert, als die Herkunftsländer. Zunächst die Zielländer in Einwohner pro Quadratkilometer: Belgien 367 weiterlesen

Kaiser Wilhelm, Marx und Merkel als Voodoo-Master

Die bisherigen Versuche Afrika zu retten sind Mißerfolge von epischen Ausmaßen gewesen. Der Kolonialismus, der afrikanische Sozialismus und die Entwicklungshilfe stehen vor einem riesigen Scherbenhaufen. Alle sozialklempnerischen Versuche sind an Hexenglauben, Magie, Islam, Kannibalismus, Sklaverei, Stammesdenken, Häuptlingsgier und Patriarchat gescheitert. weiterlesen

Afrika muß sich bei Europa entschuldigen

Die Lügenmedien, die europäischen Universitäten und die Schulen vermitteln frei erfundene Märchen über die Schuld Europas gegenüber Afrika. Um die Masseneinwanderung von Afrikanern nach Europa irgendwie zu rechtfertigen. In Wirklichkeit haben nicht Europäer afrikanische Sklaven gehalten, sondern, umgekehrt haben Afrikaner weiterlesen

Ravetto fordert Bodentruppen in Libyen

Was die Einwanderung betrifft, hat Laura Ravetto (Forza Italien), die italienische Vorsitzende des Parlamentarischen Kontrollausschusses für das Schengen-Abkommen, den italienischen Innenminister Minniti (Partito Demoratico) in die Enge getrieben. Ravetto gab in einem Interwiev mit Il Llibero Quotidiano zu bedenken, daß weiterlesen

Flüchtlingsstrom wegen Kolonialismus?

Als Begründung für die Flüchtlingswelle aus Afrika müssen unter anderem wieder einmal die Verbrechen des Kolonialismus herhalten. Afrika war vor dem Auftauchen der Europäer jedoch kein Kuschelzoo. Die Stämme überfielen einander, Sklavenjagden waren an der Tagesordnung und Stämme, die natürliche weiterlesen