Bunter Regenbogen in Großbartloff

Vor Jahren warnte Björn Höcke vor der Thüringer Staatskanzlei vor Angriffen der noch nicht lange hier Wohnenden auf blonde Frauen. Damals standen einige hysterische Grüninnen als Gegendemonstranten neben der Szene und stellten seine Ausführungen in Frage. Sie werden immer öfter weiterlesen

Gelbe Westen als soziale Bewegung

In Apolda ist von Fahrverboten noch nicht die Rede. Trotzdem treffen sich jede Woche 30 bis 70 Gelbwesten am Kreisverkehr Heidenberg. Pro Kopf der Bevölkerung sind das deutlich mehr Leute als in Stuttgart. Denn Stuttgart hat 630.000 Einwohner, Apolda 23.000. weiterlesen

Was wollen die Gelben Westen? Eine Stichprobe

Die Staatsmacht ist hochnervös. Eine neue überaus unabhängige und unberechenbare Basisbewegung etabliert sich gerade in Deutschland. Langsam, aber sicher. In Aachen haben etwa 400 Gelbwesten die unerwünschte Anwesenheit von Dr. Merkel mit einem Pfeifkonzert und Haut-ab-Rufen wirksam gestört. Denn nichts weiterlesen

Apolda kann nichts dafür

Apolle ist in die Schlagzeilen geraten. Ein Rechtsrockkonzert wurde von den Veranstaltern vorzeitig beendet, nachdem Polizisten durch Flaschenwürfe der Merkeljugend und der Musikliebhaber verletzt worden waren. In anderen Ländern ist diese übliche Eskalation der Gewalt nicht überall drin. In Deutschland weiterlesen

Schlechte Bilder vom CDU-Wahlkampf

Gestern schlug Dr. Merkel in der thüringischen Metropole Apolda auf, um den CDU-Bundestagswahlkampf in Thüringen zu eröffnen. Die recht zahlreich erschienenen Zuhörer hatten sich auf Bundes- und Europathemen wie die Asylkrise eingestimmt. Statt dessen erweckte die Kanzlerin den Eindruck, es weiterlesen