Steuern müssen gerecht erhoben werden

Zuweilen muß man mal Visionen entwickeln. Einen kühnen Blick in eine Zukunft ohne Merkel und Schulz werfen. Auch was die Entlastung der kleinen Steuerzahler betrifft. Im engeren Sinne wird Deutschland 2018 ein Steueraufkommen von 700 Mrd. € haben. Darin sind weiterlesen

Asyl auf Kosten der Städte und Gemeinden

Heiko, das Maasmännchen der Bundesregierung behauptete in einer widerlichen Talkshow der SED-Märchentante Maybrit Illner, daß aufgrund des Flüchtlingsstromes „niemanden etwas weggenommen werde“. Auf Illners Frage: „Die Milliarden müssen ja irgendwo herkommen“ antwortete er: „Die haben wir in Deutschland erwirtschaftet.“ Jetzt weiterlesen

Jeder „Flüchtling“ braucht 1,6 „Helfer“

In Deutschland gibt es einen steuerfreien Grundfreibetrag für Ledige von 8.652 € pro Jahr. Er entspricht den Aufwändungen für die Grundbedürfnisse, Essen, Trinken, Kleidung, Wohnen und Fortbewegung und alles andere was unter dem Existenzminimum verstanden wird. Letztlich brauchen und bekommen weiterlesen

Der Nettosteuerzahler stöhnt auf

Heute berichten die Zeitungen, daß die Bundesländer 2016 mehr als 17 Milliarden € in die Hand nehmen müssen, um die Asylbewerber zu versorgen. Die Ausgaben des Bundes für zusätzliche Beamten, die Fehlbeträge der Kommunen und der Sozialkassen sind da noch weiterlesen

Der Kampf ums Geld beginnt

Die Asylkrise wird 2016 etwa 10 % des deutschen Steueraufkommens kosten. Aber aus welchen Töpfen werden diese Kosten für Asylbewerber und Wirtschaftsflühtlinge bezahlt? 2012 nahm sich der Bund 42,7 % der Steuereinnahmen, die Länder erhielten 39,4 % und für die weiterlesen

Was für die Kanzlerin nicht wichtig ist

Am vergangenen Mittwoch hatte die steuerfinanzierte Bundeskanzlerin Dr. Merkel der nicht schlecht von Zwangsgebühren lebenden Quasselstrippe Anne Will ein Interwiev im zeitgeisthörigen Staatsfernsehen gewährt. Dabei kam überhaupt nicht zur Sprache, was die ausgeprägte Rechenschwäche von Bundeskanzlerin Ich-Ich Merkel den deutschen weiterlesen