Merkel pokert um ihre Asylpolitik

Als diese Zeilen im „Magyar Hirlap“ gedruckt worden sind, sah es so aus, als würde der hirnlose Moralinkärcher Martin Schulz deutscher Außenminister werden. Man ging in Warschau und Budapest schon mal in den aktiven Verteidigungsmodus. Widerworte, die man so klar weiterlesen

Václav Klaus: Die muslimische Einwanderung kann Europa zerstören

Václav Klaus, das ehemalige tschechische Staatsoberhaupt, sagte, dass die anhaltende massive Einwanderung von Muslimen nach Europa den Kontinent Europa zerstören könnte, also „müssen wir Stärke finden, um sie abzulehnen“. So berichtete es gestern der Magyar Hirlap. „Wenn wir weiterhin die weiterlesen

Tschechien will neue Verbündete im Kampf gegen Merkel und Schulz

Die ungarische Zeitung Magyar Hirlap berichtet heute über einen Plan des tschechischen Premierministers Andrej Babis, neue Verbündete gegen die Flüchtlingsquoten zu finden. „Ich habe einen klaren Plan, wie man Flüchtlingsquoten bekämpfen kann“. Andrej Babis sagte, dass die Visegrad-Länder neue Verbündete weiterlesen

Ungarn kommt auch ohne EU-Subventionen zurecht

1683 rettete der polnische König mit seinen Reitern Wien und Ungarn vor den Moslems, jetzt werden Ungarn und Polen wieder zusammenstehen. Darauf deutet ein Interwiev mit Victor Orbán hin, welches heute in der Zeitung „Magyar Hirlap“ unter den Überschriften „Viktor weiterlesen

Italien ist der Demokratie überdrüssig

Der Blog scenarieconomici.it hat angesichts der desolaten Situation in Europa eine Umfrage unters italienische Volk gebracht. In der Fragestellung heißt es: Gentilonis Regierung vertritt eine Reihe von unpopulären Positionen, sowohl was das Gebursortprinzip bei Einbürgerungen, die Einwanderung und das Management weiterlesen

Hartz 2.0 wegen Asylstrom?

Die durch Zwangsgebühren ernährte Medienmeute ergeht sich angesichts der täglich einlaufenden Flüchtlingszüge in einer Art Katastrophenberichterstattung. Daß sich die Massenankünfte der Asylanten in einer reichen Stadt wie München locker bewältigen lassen, ist klar. Aber wie sieht es denn langfristig aus? weiterlesen

Wenn es zu bunt wird

Vorgestern hatte ich den Politikern ans Herz gelegt, etwas mehr Buntheit in den Parlamenten zu wagen, und heute schreibt Konrad Kustos, daß es ihm außerhalb der Parlamente, nämlich mitten in Berlin zu bunt wird. Recht hat er. Die alte biblische weiterlesen