Die Wendehälse von 1918

Der Begriff des politischen Wendehalses wurde erst 1989 geprägt. Diese edlen Vögel gab es jedoch immer schon, wie tief man sich in der Weltgeschichte auch vergräbt. Viele Väter der Weimarer Republik hatten in verschiedenen Positionen dem Kaiser treu gedient, einige weiterlesen

Das intellektuelle Berlin als Richter, Rächer und Vormund

Als Josef Stalin 1925 erkannte, daß die Weltrevolution ausbleibt, erfand er die These vom „Sozialismus in einem Land“. Nämlich in der Sowjetunion. Die Ausdeutung dieser Parole war steil: Der Sozialismus in der Sowjetunion sei die einzig wahre Form des Internationalismus, weiterlesen

Elitenpropaganda ist nicht gemeinnützig

Einige Großstiftungen sind zu einem gewaltigen Machtinstrument der Regierungs-Agitation und Elitenpropaganda verkommen. Wer die Machtarchitektur Deutschlands ändern will, muß diese Polit-Stiftungen unbedingt im Auge behalten. Es sind nicht nur die teuren und unnützen Parteistiftungen, sondern auch die mit Parteien und weiterlesen

Fracksausen im Osten

Hillary Clinton hat die Präsidentenwahl verloren. Ausschlaggebend war gewiß der Wahlkampfeinsatz des deutschen Horrorclowns Ralf Stegner, der die demokratischen Wähler an ihren Haustüren er- und verschreckte. Hoffentlich reitet er bei der Bundestagswahl im kommenden Jahr wieder Attacke. Donald Trump hat weiterlesen