Als man sich seine Nachbarn noch aussuchen konnte

In Mechelroda, einer Gemeinde im ersten sächsisch-weimarischen Verwaltungsbezirk,  tagte am 02.04.1860 eine Gemeindeversammlung. Entsprechend der damals geltenden Gemeindeordnung hatten die männlichen Einwohner das Recht, in Vollversammlungen über die Aufnahme von Auswärtigen in den Gemeindeverband abzustimmen. Am 2. April 1860 hatte weiterlesen