Die Befehlskette von den NGOs zu den Medien

In Radio Warschau wird ein netter Film gezeigt, wie ein lächelndes Mädchen Blumen streut. Im Korb allerdings ein polnische Fahne. Ein NGO-Oberster ruft bei Dr. Merkel an und beschwert sich. Merkel weckt Juncker, Junker alarmiert Tusk. Der setzt den medial-industriellen weiterlesen

Juncker schon wieder zum Fremdschämen

Der Gipfel von Europäischer Union und Arabischer Liga war von Anfang an etwas umstritten. Denn es steht überall zerbrechliches diplomatisches Porzellan herum, welches durch herumtrampelnde Elefanten zerstört werden könnte. Es sah so aus, als wüßten das alle. Der ägyptische Präsident weiterlesen

Das Wirtschaftswunderland auf Junckers Anklagebank

Auch ich hatte 2006 ehrlich gesagt einige Zweifel, ob Rumänien in die EU paßt. Wenn ich aber die letzten Jahre Revue passieren lasse, so muß ich zugeben, daß ich angenehm überrascht bin. Gemessen an meiner zugegebenermaßen niedrigen Erwartungshaltung ist in weiterlesen

Juncker schon wieder sturzbesoffen

Vor ein paar Tagen hatte ich den Mitschnitt eines Auftritts des luxemburgischen Kampftrinkers in Budapest eingestellt. Schon gibt es ein neues Video. Dieses mal hat der Kommisionspräsident einen braunen und einen schwarzen Schuh an. Da hatte er morgens beim Ankleiden weiterlesen

Jean-Claude Juncker zu Migration, Schengen und Merkel

Liebe Leser, ungarisch ist eine etwas spezielle Sprache. Jean-Claude Juncker beherrscht sie überhaupt nicht, gleicht dieses kleine Defizit jedoch routiniert aus, wie der Mitschnitt eines Interwievs anläßlich seiner letzten Visite in Budapest zeigt. Es gibt es jetzt  neue Gläser mit weiterlesen

Keine Sau will den Euro

In der EU haben zehn Länder eine eigene Währung. Seit der Eurokrise sind sie sehr froh darüber. Und nun kommt der machtbesessene Kommissionspräsident Juncker daher und will sie unter das Joch des untergehenden Euro und der selbstherrlichen EZB zwingen. In weiterlesen

Mit Diktatoren, Kommunisten und Spekulanten

Von Friedrich Nietzsche ist das Zitat „Unser Glaube an Andre verräth, worin wir gerne an uns selber glauben möchten. Unsre Sehnsucht nach einem Freunde ist unser Verräther.“ Über die Analyse der Macken unserer Freunde können andere Leute einen Blick in weiterlesen