28 % Analphabeten

Den Bewohnern des Weimarer Landes wurde nach dem Kriege vorgeworfen, daß sie angeblich nichts von Buchenwald gewußt hätten. Wenn die Nationalsozialisten dieselben Methoden der Öffentlichkeitsarbeit angewendet hätten, wie die heutige Bundes- und Landeregierung in der Asylkrise, so wäre es allerdings weiterlesen

Ein Ortswechsel bessert die Sitten nicht

Die Meldungen häufen sich, daß es in den Asyllagern überall zugeht wie in Suhl. Schlägereien, Angriffe und Morddrohungen sind an der Tagesordnung, weil die Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge bei der Ankunft nicht konsequent nach Völkern, Stämmen und Religionen getrennt werden. Die weiterlesen