Spaßbauern und Landkommunarden

Um es vorweg zu sagen: Götz Kubitschek ist für mich kein wirklicher Landkommunarde, sondern eher ein Spaßbauer, der Ziegen hält. Er trägt keine kratzigen selbstgestrickten Pullover aus Schafswolle, seine Freundin Ellen Kositza häkelt ihre Kleider nicht aus Tofuabfällen. Keine selbstgehämmerten weiterlesen

Fantasia triumphierte schon einmal über Fakten

Wir leben in einer postfaktischen Zeit. Das bedeutet, daß Tatsachen und Naturgesetze in der Politik keine Rolle mehr spielen, sondern daß es nach dem uneingeschränkten Willen der oberen Zehntausend geht. Daß in Talkshows und in der Regierungspraxis der obersten Ebene weiterlesen

Das Gespenst von Weimar – Teil 3

Vorgestern hatten wir die Medien der heutigen Berliner Republik mit der Weimarer Republik verglichen, gestern die Wirtschaftspolitik und für heute war der Vergleich der Kultur versprochen worden. Ein anspruchsvolles Unterfangen auf ganzen vier Seiten! Wir werden uns bei der Weimarer weiterlesen

Avantgardistischer Konservatismus

Der gefühlte Übervater des deutschen Konservatismus Reichskanzler Otto v. Bismarck war Realpolitiker, der nach 1870 nur noch damit beschäftigt war, die in den Deutschen Kriegen eingefahrene Ernte dauerhaft zu sichern. Eine weltpolitische Mission, also ein apokalyptisches Szenario mit seiner eigenen weiterlesen

Dem Krieg gehen Gedanken voraus

Der  Erste Weltkrieg fiel nicht unverhofft und unerwartet vom Himmel. Im Gegenteil. Wenn etwas völlig aus dem Ruder läuft, sind immer mehrere Schuldige auszumachen. Nicht nur Diplomaten und Militärs. In den intellektuellen Lüften Deutschlands hatten sich über Jahrzehnte bellizistische Gedanken weiterlesen