Mit dem trojanischen Pferd in den Landtag

Weil Andrea Nahles Angst hat, daß die SPD bei den nächsten Landtagswahlen – insbesondere in Sachsen und Thüringen – an der 5-%-Hürde scheitern wird, will sie was mit Pferden anfangen. Ich hielt das erst für eine boshafte Schmutzkampagne gegen die weiterlesen

Das Schmarotzerproblem in München

Hauptstädte sind seit Menschengedenken fast überall auf der Welt Zentralen des Parasitismus. In unserem Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach hieß es früher: In der Industriestadt Apolda wird das Geld verdient, in der Residenzstadt Weimar wird es ausgegeben. Etwa zwei Drittel der Weimarer Beschäftigung weiterlesen

Der Niedergang von CDU/CSU und SPD aktuell

Mit der Bayernwahl 2018 hat es folgende Veränderungen gegeben: CSU minus 16 Mandate SPD minus 20 Mandate Grüne plus 20 Mandate Freie Wähler plus 8 Mandate AfD plus 22 Mandate FDP plus 11 Mandate Skandalös ist, daß der bayrische Landtag weiterlesen

Der Süden ist mit der Groko fertig

Seit der Bundestagswahl 2013 gab es für die Groko-Parteien CDU/CSU und SPD immer wieder wechselnde Phasen der Stabilisierung und des Niedergangs. Bei den Landtagswahlen 2014 war vor allem die FDP der Buhmann, der die Stimmen für die AfD lieferte. In weiterlesen

Zehn Gründe, warum CSU und SPD unwählbar sind

Es ist in 13 Jahren Merkelei einiges zusammengekommen an Gründen nicht CSU und nicht SPD zu wählen: Die Bundesregierung ist gerade dabei die deutsche und insbesondere die bayrische Autoindustrie per staatlichem Abgasterror zu schrotten. Die Pendler werden durch Fahrverbote massiv weiterlesen

Vor den Wahlen riecht es nach Angstschweiß

Im Oktober wird in Bayern und Hessen gewählt. Bei CDU/CSU und SPD riecht es nach Angstschweiß. Denn die Umfragen lassen richtige Absacker erwarten. Schon seit 2013 ging es mit beiden Parteien bergab. Ich habe mal die Zahl der Bundestags- und weiterlesen

Renten, Mieten und Busse gegen Rechts

Die SPD will AfD-Wähler mit Mietpreisbremse, Frühverrentung, einem garantierten Rentenniveau, Mindestlohn, mehr Bussen und anderen sozialen Wohltaten zurückgewinnen. Ja, zurück, denn die AfD-Anhänger sind ja überwiegend die Schröder-Wähler der Zeit zwischen 1998 und 2005, wenn sie nicht jünger als 35 weiterlesen