Maoisten finden Trotzkisten nazi

Weimar war noch in den sechzigerJahren eine überwiegend mittelbäuerlich geprägte Stadt. Die Figur des Kellners Mager im Film „Lotte in Weimar“ charakterisiert die Ureinwohner treffend. Um Kultur zwar äußerlich bemüht, aber im Kern Banausen. Der Dichterfürst Goethe ließ im nach weiterlesen

Merkeljugend und Arbeiterklasse

In meiner Jugendzeit gab es Bonzenkinder, die als Trotzkisten in die Betriebe gingen, um die Arbeiterklasse für ihre historische Mission auf Betriebstemperatur zu bringen. So um 1970 rum. In Weimar zum Beispiel Ruprecht Schröder, der ins Mahdrescherwerk ging und dort weiterlesen