Die Finsterlinge reden vom Morgenrot

Früher, als wir noch einen Kaiser hatten, wurde der Bürger nach seiner Leistungsfähigkeit besteuert. Die Lohn- und Einkommenssteuer hatte für die Geringverdiener Freibeträge und zog wohlhabende Leute mit dem Spitzensteuersatz heran. Nach der Steuerreform von Johannes von Miquel im Jahre weiterlesen

Die Reichen wählen lieber die Nationale Front

Die Ex-Intendantin des WDR Monika Piel kommt auf einen Barwert ihrer Altersbezüge von 3,2 Millionen Euro, wie die FAZ recherchiert hat. „Für den derzeitigen Intendanten Tom Buhrow wurden zuletzt 3,1 Millionen Euro genannt. Für alle aktuellen Mitglieder der Geschäftsleitung zusammen weiterlesen

Steuern für den kleinen Mann

Gerhard Schröder ist uns als Hartz-IV-Kanzler und Gas-Gerd im Gedächtnis geblieben, es war aber auch ein Bundeskanzler, der den kleinen Mann mit erhöhten oder neu erfundenen Verbrauchssteuern regelrecht ausraubte. Im Mittelalter wurden von den Steuerbürgern Frondienste und Sachleistungen gefordert. Man weiterlesen

DIE WELT zahlt weniger Steuern auf Strom

DIE WELT schreibt gestern, der Steuer- und Abgabenanteil beim Strom läge bei 52 %. Diese Journalisten haben als Privatleute wohl noch nie eine Stromrechnung bekommen. Tatsächlich beträgt der Steueranteil am Nettobetrag 52 %. Für die Zeitungen und Verlage treffen 52 weiterlesen

Der Mindestlohn ist da – Jobverluste könnten verhindert werden

Bereits vor einem Jahr war auf Prabels Blog ein Eintrag über den Mindestlohn. Mein Fazit damals war: den Aufstockern nutzt der Mindestlohn fast nichts, während er die Arbeitskosten in die Höhe treibt und Arbeitsplätze in Frage stellt. Nun hat das weiterlesen

Tim Schieferstein: Preiserhöhung bei Silbermünzen kann mit Differenzbesteuerung trotz Ust.-Erhöhung abgewendet werden

Viele Edelmetall-Händler, aber auch zahlreiche Privatanleger befürchten mit Beginn des neuen Jahres einen erheblichen Preisanstieg bei Silbermünzen. Grund ist die Mehrwertsteuererhöhung von 12 Prozent, denn wurde bisher der vergünstigte Mehrwertsteuersatz von sieben Prozent erhoben, fallen künftig volle 19 Prozent Steuern weiterlesen

Wie Wählergänse gerupft werden

Immer noch ist keine Bundesregierung gebildet worden. Die Parteien haben keine Eile und Deutschland befindet sich in einem Schwebezustand, so daß Zeit für einen Blick zurück auf den Wahlkampf ist. Zur Bundestagswahl hatten die großen Parteien ihre Steuerkonzepte in die weiterlesen

Verrückte Bürokratie: Sogar die Steuern werden besteuert

Im Mittelalter wurden von den Steuerbürgern Frondienste und Sachleistungen gefordert. Man gab einen Korb Eier ab und arbeitete drei Wochen am Burgneubau des Herrn. Mächtige Gemeinwesen forderten keine Steuern, sondern belegten die Nachbarstämme mit Tributen oder Zöllen. Später wurden der weiterlesen