Siegesstimmung an der schönen blauen Donau

Unter der Überschrift: „Landschaft nach der Schlacht“ (Tájkép csata után) berichtet der Magyar Hirlap über den EU-Gipfel:

Viktor Orbán und die V4 haben einen riesigen Sieg errungen, nachdem Donald Tusk verkündet hatte, daß auf dem Europäischen Rat ein Deal ausgehandelt wird.

Daß es zwei Kandidaten gab, die eindeutig schlecht für Ungarn gewesen wären, da sie bereits bewiesen hatten, daß sie das Ungarland und die Ungarn nicht respektierten (gemeint sind Weber und Timmermans).

„Wir haben es geschafft, sie zu verhindern, das sind gute Nachrichten“, sagte Viktor Orbán.

„Wir haben eine deutsche Mutter mit sieben Kindern für die Kommission ausgewählt. Das sagt schon viel über das Drehen in Europa aus.“

Der Premierminister sprach auch über Kämpfe, Meinungsverschiedenheiten und Diskussionen, aber die Chancen, diese Kämpfe erfolgreich zu meistern, sind weitaus besser als zuvor.

Der Premierminister sagte, wir hätten einen wichtigen Sieg errungen, aber die internationale Politik hört nie auf, sie endet nicht.

Folglich gibt es immer wieder neue Fragen, neue Debatten, und nachdem wir, die Ungarn und die Mitteleuropäer, unser klares Grenzinteresse haben, haben wir jetzt die Macht, dies durchzusetzen, damit wir uns in der nächsten Zeit unsere Interessen wahren können, sagte Viktor Orbán.

Hier das Video mit deutschen Untertiteln: https://www.facebook.com/orbanviktor/videos/749564192113598/