Das Mittelalter war dagegen Fortschritt pur

Das Mittelalter (6. bis 15. Jahrhundert) wird zu Unrecht als Zeit der Finsternis und des Aberglaubens verdammt. Es war regelrecht aufklärerisch verglichen mit der Neuzeit. Hexenverbrennungen beispielsweise gab es erst später, Universitäten wurden gegründet und bedeutende Gelehrte wirkten.

Bilder aus einigen europäischen Städten im 21. Jahrhundert. Eine Melange aus Eulenspiegel, tschechischen Märchenfilmen und Inquisiton. Zum Heulen…

Update: Früher hießen die Mädchen aus dieser bildungsfernen Schicht: „Höhere Töchter“.