Anti-Merkel-Demo in Berlin

Bei Kaiserwetter sind doch ein paar Schwaben und Berliner mehr auf die Straße gegangen, als die Lügenmedien das vermutet hatten. Der Zug soll sieben km lang sein. Natürlich behaupten die Medien wieder, daß alles NPD & Co ist. Die Teilnehmer sind aber nach Augenschein irgendwo zwischen geschädigten Geschäftsleuten, AfD, Bachblüten, Freiheitsfreunden, frustrierten Eltern und Wackersdorf angesiedelt. Ein sehr breites Spektrum.

Hab grade gehört: „Wir sind hier, wir sind laut, weil man uns die Freiheit klaut“.

Wir dürfen gespannt sein, was das zwangsfinanzierte Fakefernsehen und die staatlich finanzierte Lügenpresse sich heute abend und morgen alles aus der Kamera und dem Federkiel quetschen werden. Die Medien haben ihre Trolle als Gegendemonstranten in Position gebracht. Werden sie den Bogen überspannen?

Update 15 Uhr: Inzwischen ist die Demo verboten worden. Das Thema ist der Nationalen Front doch zu heiß. War schon ein bißchen mutig ausgerechnet im Reichsschithol aufzulaufen.

Update 19:30: Solche Demos macht man abends wenn es dunkel ist. Wenn was verboten wird muß man die Hauptstadtstudios von ARD und ZDF belagern.

 

Grüße an den V-Schutz.