Zufälle gibts!

Die BREXIT-Verhandlungen sind gestern gescheitert, angeblich war es nach den weisen Ratschlüssen des linksradikalen EU-Parlaments letzte Eisenbahn für eine Einigung. Gleichzeitig tauchte eine Mutante des Virus östlich von London auf. Fast alle Verbindungen zwischen der Insel und dem Kontinent wurden auf die Stunde zeitgleich mit der gescheiterten Verhandlung gekappt.

Die Börsen diesseits und jenseits des Kanals machen heute eine Kniebeuge, diesseits etwas stärker als jenseits. Besonders die Aktien der deutschen Autobauer sind betroffen. Die offizielle Version gibt dem ausgebrochenen Mutanten die Schuld, die neueste Angstwelle wird von den NGO-durchseuchten Medien gerade hochgezüchtet. Aber könnte es auch der harte Brexit sein? Noch wird angeblich weiterverhandelt. Eine undurchsichtige Gemengelage und ein verdächtiger Zufall.

 

Grüße an den V-Schutz: „Es geschieht nichts Unvernünftiges, das nicht Verstand oder Zufall wieder in die Richte brächten; nichts Vernünftiges, das Unverstand und Zufall nicht mißleiten könnten.“ (Geh. Rath v. Goethe, 1821)