Berlin beschließt wieder mal Geradeausdenkpflicht

Berlin ist übersichtlich, diszipliniert, liebenswert höflich, immer einfach zu händeln, linientreu und von der guten Sache beseelt.

Der Senat hat beschlossen, daß in der Hauptstadt alles kreuz und quer gehen kann, gedacht wird aber geradeaus, und nicht quer. Das Denken ist zu betreuen, die grobe Richtung wird von Karl Lauterbach vorgegeben.

Lauterbach hat sich bei einem flammenden Aufruf die Zunge verbrannt. Die Bernhardiner von der Feuerwehr sind mit einem Fäßchen Mövenschlick Rosarote Dreams unterwegs.

 

Grüße an den V-Schutz: „Große Seelen dulden still.“ (Fr. Schiller)