Die Erfindung der Ostdeutschen

Vor dem Ende der DDR wäre kaum jemand auf die Idee gekommen, daß es den „Ostdeutschen“ gibt. Und wenn, dann vielleicht den Ostpreußen. In der Regel fühlte man sich als Sachse, Thüringer, Franke, Mecklenburger oder Berliner. Ich erinnere mich, daß weiterlesen

Arme kranke Kreatur hat Ungarn beleidigt

Die sozialdemokratische schwedische Sozialministerin Annika Strandhäll hatte den ungarischen Familienplan kritisiert, der steuerliche und finanzielle Vorteile für Familien mit Kindern vorsieht. Auf Twitter hatte Strandhäll kommentiert, Orbáns Sieben-Punkte-Plan zur Geburtenförderung rieche „nach den 30er Jahren“. Darauf hatte Ungarns Außenwirtschafts- und weiterlesen

Blicke durchs Schlüsselloch der Katholischen Kirche

Ich selbst bin kein Katholik, und kann mir gerade von den letzten 50 Jahren Vatikan kaum ein Bild machen. Bin also auf Anmerkungen und Beobachtungen von Dritten angewiesen. Die haben es aber in sich. In den letzten Jahren häufen sich weiterlesen

Schönheit liegt im Auge des Betrachters

Gerade hat Dr. Merkel zwei Bilder von Emil Nolde aus ihrer Kanzlerstube ausschaffen lassen. Über die künstlerische Qualität dieser Erzeugnisse aus der Werkstatt von Maler Klecksel wird heftig gestritten, denn Nolde war harter Nationalsozialist. Es gibt so einige Kriterien für weiterlesen