Die zentrale Energieversorgung steht vor dem Aus

Noch vor drei Jahrzehnten wurde die Deutsche Elektroenergie bedarfsgerecht in Kraftwerken erzeugt, egal ob in Kern-, Kohle-, Gas- oder Wasserkraftwerken. Von diesem Normalzustand ist noch recht viel übrig geblieben. Denn etwa 75 % der Erzeugung sind derzeit mehr oder weniger weiterlesen

Experten stören beim Lügen

Es ist erst ein paar Tage her, daß ich beklagt hatte, daß die Kabel des deutschen Internets unter Gehwegen und Straßen verbuddelt worden sind. Und deswegen der Breitbandausbau nicht vorankommt. Die drei Baltenrepubliken, Rumänien, Ungarn, Slowenien und die Slowakei sind weiterlesen

Diesel ist Unendlichkeit

Aus Dunkeldeutschland kommt mal wieder der massivste Widerstand gegen das Berliner Idiotenregime um Merkel & Co. Sachsen braucht den Superstar nicht zu suchen. Es ist Steffen Lukas von Radio PSR. Also: Den Diesel nicht verschleudern, sondern richtig Gummi geben! Wenn weiterlesen

Die Weltretter sitzen in der Dunkelflaute

Immer wieder im Winter, wenn die Kälte am größten ist, fällt der Wind aus. Letztes Jahr war das im Januar, dieses Jahr im Februar. Wenn auch kältebedingt der deutsche Elektroenergieverbrauch am größten ist – so über 80 GW – tritt weiterlesen

Einspeisevergütung hat keinen Bestandsschutz

Vor zwei Jahren fand in Jena eine Veranstaltung der AfD zum EEG-Gesetz statt. Der Vortragende Michael Limburg vom EIKE-Institut prognostizierte auflaufende finanzielle Verpflichtungen gegenüber Windmüllern und Solarbaronen in Billionenhöhe, wenn man zubaut, wie bisher. Er forderte, daß diese Verpflichtungen aufgelöst weiterlesen

Martin Schulz als „Retter“ der Siemens-Arbeiter

Ist schon ein bißchen frech, die SPD. Erst haben die Steinzeitsozialisten unter Bundeskanzler Schröder die „Energiewende“ eingeleitet und jedwede Verbrennung von Kohle, Erdöl und Gas verteufelt. Und jetzt schieben sie der Firma Siemens die Schuld in die Schuhe, wenn die weiterlesen

Landschaften des Selbstbetrugs

Auf einem der Merkelschen Webstühle wird vom Hendricks-Schellnhuber-Team fleißig an CO2-freier Elektroenergie gearbeitet. Seit ihrem Amtsantritt 2005 hat sich der Anteil der Windenergie von 4,4 % auf 12,1 % hochgearbeitet, der Anteil der Photovoltaik von 0,2 % auf 5,9 %. weiterlesen