Nur die Deutschen sind die Dummen


Einige Regierungschefs können sich nach dem europäischen Asylgipfel mit geschwellter Brust zu Hause als Sieger ausgeben. Polen, Tschechien, die Slowakei und Ungarn sind das Merkelsche Gespenst der Zwangsislamisierung ihrer Länder losgeworden. Alles freiwillig ab jetzt. Keine Drohungen und keine Gefahr von Sanktionen mehr, keine Strafzahlungen, keine Diskriminierungen, keine Beleidigungen. Nichts.

Auch Italien kann zufrieden sein. Mit Verweis auf die schwammige Gipfelerklärung kann es die deutschen Piraten mit aller Macht bekämpfen. Im Koalitionsvertrag zwischen Fünfsternlern und Lega hieß es: „Es ist wichtig, die Schmugglergeschäfte zu stören, um Landungen und Tote im Mittelmeer zu vermeiden und internationale Verbrecher des Menschenhandels zurückzudrängen, mit weiterer Zusammenarbeit und Beteiligung der Kriminalpolizei anderer Länder.“ Der EU-Gipfel gab für den Seekrieg gegen die deutschen Kriminellen grünes Licht:

„Alle im Mittelmeer verkehrenden Schiffs müssen geltendes Recht befolgen und dürfen die Einsätze der libyschen Küstenwache nicht stören.“

„Für die Durchführung der Verfahren und die wirksame Rückführung muß die Internierung für den gesamten erforderlichen Zeitraum arrangiert werden.“ Auch das ein Satz aus der italienischen Regierungsvereinbarung. Auch dafür gibt es jetzt den Segen der europäischen Regierungschefs. Jedes Land kann ausweislose Vagabunden internieren, muß das aber nicht, alles freiwillig:

„Im Gebiet der EU sollten die geretteten Personen entsprechend dem Völkerrecht auf der Grundlage gemeinsamer Anstrengungen im Wege der Beförderung zu – in den Mitgliedstaaten auf rein freiwilliger Basis eingerichteten – kontrollierten Zentren übernommen werden, in denen eine rasche und gesicherte Abfertigung es mit vollständiger Unterstützung durch die EU ermöglichen würde, zwischen irregulären Migranten, die rückgeführt werden, und Personen, die internationalen Schutz benötigen und für die der Grundsatz der Solidarität gelten würde, zu unterscheiden. Alle Maßnahmen im Zusammenhang mit diesen kontrollierten Zentren, einschließlich der Umsiedlung und der Neuansiedlung, erfolgen auf freiwilliger Basis, unbeschadet der Dublin-Reform.“

Von Ausschiffungen in Europa ist im EU-Dokument nicht die Rede. Es sei denn der Oberbürgermeister von Berlin besteht darauf, daß alle Eindringlinge an die Spree geflogen werden:

„Um das Geschäftsmodell der Schleuser endgültig zu zerschlagen und somit tragische Todesfälle zu verhindern, darf es keinen Anreiz dafür geben, sich auf eine gefährliche Reise zu wagen. Dies erfordert einen neuen, auf gemeinsamen oder einander ergänzenden Maßnahmen der Mitgliedstaaten beruhenden Ansatz im Hinblick auf die Ausschiffung der durch Such- und Rettungseinsätze geretteten Menschen. In diesem Zusammenhang fordert der Europäische Rat den Rat und die Kommission auf, das Konzept regionaler Ausschiffungsplattformen in enger Zusammenarbeit mit den betreffenden Drittländern sowie dem UNHCR und der IOM zügig auszuloten.“

So das Schlußdokument vom 28.6.2018. Italien kann das so interpretieren: Ausgeschifft wird jetzt in Afrika. Italienische Häfen sehen deutsche Piraten nur noch auf Postkarten, so Salvini.

Österreich lacht sich ins Fäustchen: Hätte Seehofer an der Grenze zurückgewiesen, wäre Österreich in Extremfällen zum Mülleimer geworden. Schwerkriminelle Rauschgifthändler, Dschihadkämpfer, brutale Kopfabschneider und Frauenmörder hätten sich an der mittleren Donau angesammelt, ohne sie wiederum loswerden zu können.

Was Griechenland bewogen hat, sich zur Rücknahme von Asylanten verpflichten zu wollen: Da muß man in die Dokumente des EU-Gipfels schauen:

„Die Teilnehmer des Euro-Gipfels begrüßen die Erklärung der Euro-Gruppe vom 21. Juni 2018 zur letzten Auszahlung von ESM-Mitteln an Griechenland und zu den mittelfristigen Entschuldungsmaßnahmen, mit denen der finanzielle Beistand für Griechenland erfolgreich beendet wird.“

Da war also wieder mal Überzeugungsarbeit mit Steuergeld.

Die WELT analysierte scharfzüngig: „Der Rat hat sich darauf verständigt, Sammelzentren innerhalb der EU, wo dies kein Land mitmachen will, und außerhalb der EU, wo die Ablehnung bislang ebenso groß ist, zu schaffen. Und die dort als asylberechtigt anerkannten Personen dann auf freiwillige Aufnahmeländer zu verteilen, die es nach derzeitigem Stand nicht gibt.“

Insgesamt ergibt sich ein grausliges Bild: Früher war ein Staat ein einheitlicher Rechtsraum. Dann war die EU als ein solides und verbindliches Vertragskonstrukt vorgesehen. Heute sind weder Deutschland noch die EU Gebilde mit einheitlichen Verfahren. In Deutschland macht im Asylrecht jedes Bundesland was es will, in Europa dito. Und in der Energie- und Eurorettungspolitik ist es genauso. Das ist ein Ergebnis der voluntaristischen Merkelpolitik. Wenn sie etwas anfaßt löst sich Recht augenblicklich in Luft auf und wird durch erratische ad hoc-Entscheidungen und abstruse Bauchgefühle ersetzt. Das ging mit der rechtswidrigen Abschaltung der Kernkraftwerke los, verfestigte sich bei der Rettung liederlicher Landes- und Bundesbanken und kulminiert beim Hin- und Herschieben von abgelehnten Schwerkriminellen. Das Dublin-Verfahren hatte noch ein – wenn auch sehr fragwürdiges – System. Nun wird jeden Tag zwischen wechselnden Partner neu ausgehandelt, was an den Grenzen passiert. So etwas würde nicht einmal in einem Kindergarten funktionieren. Aber Brüssel ist ja mittlerweile ein vollkommen perverser Idiotenklub…

Die deutsche Presse wertet das Gipfeltreffen sehr unterschiedlich. Der Lügenspiegel schreibt von der Orbanisierung Europas. Andere Systemgazetten wollen Merkel noch an der Macht halten und sind zurückhaltender. Aber Merkel hat die Zwangsislamisierung ganz Europas an den Nagel gehängt und sie hat ihre hippen Schlepperkumpels den wütenden Italienern und Maltesern geopfert. Und dann noch das entlarvende Foto eines csókolja a kezét von Victor Orbán. Mit den deutschen Grünen dürfte Merkel das Tischtuch zerschnitten haben.

Ihre hehren Prinzipien hat sie für den Machterhalt geopfert. So wie es ihr immer nur darum ging in stalinistischer Manier Abweichler von ihrer Linie zu bestrafen – in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz vor zwei Jahren praktiziert – so wird sie jetzt die CSU pulverisieren. Es sind eben nicht nur die Fremdparteien SPD und FDP, die sich vor ihr fürchten müssen, sondern immer auch die sogenannten Unionsschwestern.

Die Treffen von Seehofer mit Orbán, die Telefonate mit Salvini. Für die CSU alles für die Katz. In dem Moment, wo sie die Merkelsche Verzweiflung zum eigenen Vorteil nutzen konnten, haben die Ungarn und die Italiener Seehofer allein im Regen stehen lassen. Es gibt keine rechte und keine linke Internationale, es gibt nur knallharte nationale Interessen. Alle verfolgen diese Interessen, nur Deutschland verhält sich idiotisch.

In dieser Situation des Zerwürfnisses mit den Grünen wäre es ein leichtes für die CSU Merkel zur Strecke zu bringen. Sie im selbst gespannten Netz zu fangen. Sie an den kurzen Beinen ihrer Lügen zu greifen. Aber den Mut zur Wahrheit hat Seehofer nicht. Ihm fehlt die Merkelsche Skrupellosigkeit. Er wird die Chance seines Lebens nicht nutzen die Zerstörerin Europas politisch zu töten, wodurch er das Wunder der Welt würde. Er wird an Merkel scheitern, wie der alternde Stenz Mario Adorf am Ferres-Schneewittchen im Helmut-Dietl-Film „Rossini“. Er wird alles verlappern lassen und die AfD wird bei der Bayernwahl triumphieren. Die prinzipienlose, zu allem entschlossene Merkel und der ewige Umfaller Seehofer sind ungewollt die Architekten der immer stärker werdenden blauen Partei. München wird von weiß-blau zu blau-weiß. Azzuro wird Bayern eben wie die Titelmelodie im „Rossini“-Film. Seis drum.

11 Kommentare zu “Nur die Deutschen sind die Dummen

  1. Sie hat mal wieder ihren alten Machterhaltungstrick ausgepackt. Die Positionen ihrer stärksten Gegners werden übernommen und gleichzeitig entwertet und verneint. Alles nur noch freiwillig, also nicht. Freudig strahlend berichtet sie, dass ihr die Verarsche gelungen ist.

  2. Natürlich findet sich jemand, wenn Merkel erneut großzügig die deutsche Steuerzahlerschatulle aufmacht, um sich ihren persönlichen Machterhalt zu erkaufen.
    „Deutschland zahlt für Übergabe von Flüchtlingen
    Der spanische Ministerpräsident Pedro Sánchez bestätigte in Brüssel das Abkommen. „Deutschland hat sich nicht nur dazu verpflichtet, die Kosten für die Übergabe jener Migranten zu übernehmen, die in unser Land kommen, sondern will auch finanzielle Unterstützung an Spanien als Außengrenze der EU leisten“, sagte der Sozialistenführer am Freitag auf einer Pressekonferenz in Brüssel.“

  3. Pingback: Nur die Deutschen sind die Dummen – Bayern Presse

  4. Idioten, Deppen und Dooftrottel haben ein Gehirn zum Nachdenken. Deutsche sind keine Idioten, Deppen oder Dooftrottel, sie sind nur Deutsche.

  5. Offensive Bankenwerbung

    „Wir suchen noch fleissige Deutsche, die nach den beiden Weltkriegen immer noch Spaß daran haben für Haus, Auto, Swimming-Pool und Frau sich bei uns zu verschulden. Wenn Sie auch der Meinung sind, daß es sich lohnt Ihre wertvolle Lebenszeit gegen harte Arbeit für unsere völlig gegenstandslosen Giralgelder, Papierscheine und Wertpapiere bei uns einzutauschen, weil Sie beispielsweise an einem Messie-Syndrom oder Fetisch für digitale Zahlungsmittel aus Stromimpulsen leiden, dann sollten Sie noch heute einen Termin mit uns vereinbaren. Wir freuen uns auf ein Gespräch mit Ihnen, auch dann, wenn Sie einmal zahlungsunfähig werden, sind wir Ihnen stets behilflich. Und nicht vergessen! Arbeit macht frei, wir machen den Weg frei, wenn´s ums Geld geht Sparkasse und auf unsere Steine können Sie bauen. Und das Beste : Ihre Arbeit stellt unsere Banker frei von Arbeit! Deutsche Schuldner sind einfach die Besten!“

    Wie man richtig Geld wäscht
    https://aufgewachter.wordpress.com/2018/05/19/wie-man-richtig-geld-waescht/

    • Auch da gibt es Alternativen.. Viele Deutsche meinen alles „billig“ bekommen zu können. Dadurch entsteht ein Großteil der Kosten! Die Billigheimer und mehr als ein Land im Eimer.
      Mit freundlichen Grüßen
      Ihre Versicherung

  6. Erwerbsloser : „Als Berufsberater kennen Sie sicher das Buch Studien- und Berufewahl aktuell oder?“

    Berufsberater : „Selbstverständlich! Das Werk ist praktisch unser primäres Nachschlagewerk für alle Ratsuchenden.“

    Erwerbsloser : „Fein.“

    Berufsberater : „Haben Sie schon eine konkrete Vorstellung davon was Sie einmal verdienen möchten oder in welchem Bereich Sie arbeiten wollen?“

    Erwerbsloser : „Zu den Verdienstmöglichkeiten habe ich durchaus schon welche, nur habe ich die dazu entsprechende Berufskennziffer (BKZ) noch nicht gefunden.“

    Berufsberater : „Wieso? Ist doch ganz leicht! Welche Verdienstvorstellung haben Sie?“

    Erwerbsloser : „Ich dachte da so an 180.000 Euro Jahresgehalt.“

    Wie man richtig Geld verdient
    https://aufgewachter.wordpress.com/2018/05/20/wie-man-richtig-geld-verdient/

  7. Das deutsche Zins-Vieh

    Nach der Zins-Okkupation und Zinses-Zins-Gruppenvergewaltigung unseres Heimatlandes wurde das Deutsche Volk in kürzester Zeit durch den Zins-Soli in den Preisen aller Produkte und Dienstleistungen komplett ausgelutscht und verarmt.

    Der Deutsche Zentralrat gegen Zinswucherer hat jüngst herausgefunden, daß die Dynamik der Zinsen mit der Evolution des Lebens durch die göttliche Schöpfung in keiner Weise in Einklang zu bringen wären, sondern wohl eher das Werk des Satans seien.

    In der Studie heißt es, daß selbst deutsche Zinsopfer im besten Zinsaderlass-Alter der exponential ansteigenden Zinslast der zinswütigen Schuldgeld- und Zinses-Zins-Sekte maximal vier Generationen standhalten können bis der Zinstod eintritt.

    Unter dem Zinstod verstehen die Zinsräuber den Zeitpunkt ab dem die Zinsvergewaltigten die Zinsen nicht mehr bedienen können und die Sicherung in das Eigentum der Zinsvampire übergeht. Zur Zinsablenkung hatte die Zinschefin der Zinshölle den Zinssatz öfters abgesenkt, doch nun wieder angeboben.

    Ob die Zinses-Zins-Schänder das diesjährige und die künftigen Zinsfeste noch feiern können ist mehr als fraglich, da immer mehr Zinsgeschändete plötzlich aufwachen und feststellen, daß die Zinsen im „Geldkreislauf“ gar nicht geschöpft wurden also gar nicht vorhanden sind welche sie nun begleichen sollen.

    Unter diesem Gesichtspunkt wird das Wort Zinsdiebe eine völlig neue Bedeutung bekommen müssen, nicht nur in den Zinswerkstätten diverser Zins-Metropolen auf dieser Welt, sondern auch bei so manchem „staatstreuen“ Zinszahler, der wegens des Zinsbetruges zum Zinsverweigerer konvertiern wird.

    Die Herrschaft einer jahrtausendealten Zinsmanufaktur, einer kleinen Gruppe aus notorischen Arbeitsverweigerern dauergeiler Zinsfetischisten mit einem frappant niedrigen Intelligenzquotienten geht zur Ende und mit ihnen auch der Zins-Terror, dessen Untergang schon in der Bibel angekündigt wurde.

    • Endlich mal eine lesenswerte, gut aufgezinste Zinseszins-Story, die dem kastrierten Zins gewidmet ist und allen zinsenteierten Zinsprofit-Zin(n)ssoldaten die Dachzin(n)sen ihrer Buden zum abgezinsten Nachzins-Beben bringt.

      • Das Bankenvölkchen

        Kein Job? Kein Geld? Keine Ahnung, wie´s weitergeht? In diesem Fall gründet man einfach eine Bank. Laut §18 Abs. 2 HGB kein Problem, denn die Firmenbezeichnung muß der Wahrheit entsprechen, um eine Täuschung über die Art und den Umfang des Geschäftes zu vermeiden.

        Wer von Anbeginn mit Wahrheit und Klarheit idealerweise schon im Firmennamen ´rausrückt, erspart sich später eine Menge unschöner nerviger Fragen, warum und wieso man schon wieder pleite ist. Typischer und treffenderweise nennt man ein solches Fiasko einfach Bank für Internationale Zahlungsunfähigkeit (BIZ).

        Denn im Falle der Zahlungsunfähigkeit haftet laut Kleingedrucktem einfach der Kunde mit seinem Sachvermögen. Da eine solche Abwicklung mit Rat und Tat international garantiert ist, könnte sie auch getrost unter Bank für Internationale Zusammenarbeit (BIZ) oder Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) firmieren.

  8. Das Zinsstromland

    Sowie die Bäche sich in die Flüsse ergießen und die Flüsse in die Ströme und die Ströme ins Meer, so strömen die Zinsen aller vom IWF verschuldeten Länder dieser Erde direkt an die Zinsmeute des Zinsstaates für die Zins-Gala.

    Treffenderweise trägt dieser Ort zurecht den Namen Zinsstromland, nicht zu verwechseln mit dem Zweistromland, welches in unmittebarer Nachbarschaft zu den jahrtausendealten Arbeitsverweigerer und Langzeitarbeitslosen liegt.

    Auch der IWF macht seinem Namen alle Ehre. Wir erinnern uns, die Firmenbezeichnung muß nach §18 Abs. 2 HGB der Wahrheit und Klarheit entsprechen um eine Täuschung über die Art und den Umfang des Geschäftes zu vermeiden.

    Wie bei der Kreditirrenanstalt für Wiederverschuldung (KfW) arbeitet auch die Zinstruppe der Internationalen Währungs Feinde (IWF) recht zinswütig. Zu den Hauptaufgaben des Zinsgesindels gehört es rohstoffreiche Länder von der eigenen Entwicklung abzuhalten.

    Dies erreicht die Zinsbande dadurch in dem stets großzügige Kredite an Staaten vermitteln werden, die meist auf kurz oder lang direkt in den Zins-Exitus, also Staatsbankrott führen, oder zumindestens der Kurs der Nationalwährung plötzlich Samba tanzt.

    Die Destabilisierung der Nationalwährungen ganzer Staaten mittels der Zinsfolter, wie auch der Förderung der Zahlungsunfähigkeit zwecks Aufnahme neuer Kredite zur Aufrechterhaltung der Zinsströme in den Zinsstaat gehört daher zum Höllenqual-Standard-Repertoire des IWF.

    Rohstoffreiche Länder können dank des IWF immer wählen auf welche Weise sie unterstützt werden wollen. Entweder durch die Zins/Derivaten-Bombe oder durch die Uranbombe/Atombombe. Das soll noch einer sagen, daß der IWF keine Wahlfreiheit zuliesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.