Ist das westdeutsche Lauch wirklich so schlaff?


Ungefähr hundert Mal bin ich irgendwo auf Einträge gestoßen, die behaupten, daß die Reeducation im Westen die Ursache dafür sei, daß die Wessis irgendwie geistig zurückgeblieben sind. Die Amis seien in der Nachkriegspropaganda erfolgreicher gewesen als die Russen und hätten aus den Bewohnern der Alten Länder verwelkendes Lauch gemacht. Frankfurter Schule, 68er, KZ-Filme, Holocaust, Selbsthaß, Todestrieb, Abtreibung, Veganismus, Selbstmord.

So absolut stimmt das sowieso nicht, weil es auch im Westen Widerstand gegen die Merkeltyrannei gibt. Man denke nur an den Youtuber, der gerade furchtbare Rache für den CDU/SPD-Uploadfilter nimmt. Oder die AfD-Kämpfer, die unter den widrigen Bedingungen einer faschstoiden Umgebung argumentieren, plakatieren, und bei Wahlen immer erfolgreicher werden.

Warum wählen denn gerade die älteren Jahrgänge in der ehemaligen Zone, die von den Amis verschont geblieben sind, überproportional die verkrusteten Systemparteien CDU und SPD? Warum hat die AfD bei dieser Altersgruppe mäßige Beliebtheit? Diese Jahrgänge bis etwa 1975, denen von den Westmedien immer nachgesagt wird von den Stalinisten autoritär erzogen worden zu sein und darum eine Meise zu haben. Warum wird die AfD gerade von den Jüngeren gewählt, die die straffe Nachkriegserziehung Stalins und Breschnjews gar nicht genossen haben? Die in der Bundesrepublik von teilweise grünen  Lehrern betüttelt worden sind?

Warum gibt es das Hardcore-PC auch in Ländern, die in der Nachkriegszeit überhaupt nicht erzogen werden mußten und die keine KZs betrieben haben? Schweden, Belgien, Niederlande, Luxemburg, Schweiz ? Von den amerikanischen Hochschulen und dem Vereinigten Königreich ganz zu schweigen?

Und warum sind ausgerechnet die Italiener normal? Hat an denen niemand ideologisch rumgedoktort? Die häufig vertretene These, daß die Wessis von den Amis zu Tode erzogen worden sind, ist wahrscheinlich falsch, zumindest ist sie fragwürdig oder nur eine Teilwahrheit.

Konkurrierend gibt es die Erklärung der Wohlstandsverwahrlosung. Denn die PC-Gebiete, in denen Genderismus, Kult der Wildheit und Verwahrlosung, Feminismus, Klimaalarmismus etc. vergötzt werden, haben fast durchgehend einen höheren Wohlstand, größere Steuererträge und einen völlig ausgeuferten politischen und ideologischen Apparat. Ich seh das immer wenn ich im Westen die Tante besuche. Sie wird seit Jahrzehnten von der SPD mit verbilligten Reisen bei der Stange gehalten. So etwas können sich Parteien, Gewerkschaften und Vereine im Osten – gleich welcher Couleur und egal ob östlich oder westlich von Oder und Neiße – nicht leisten. In Wohlstandsgesellschaften triumphiert die unverhüllte Korruption. Je höher die Steuereinnahmen einer Region, desto teuerer wird an den Altären des Klimas, der edlen Wilden, der Geschlechtereigenheiten, der Kohle- und Fleischphobie und des Kampfes gegen Rechts geopfert. So wie die alten Ägypter ihr ganzes Surplusprodukt in Pyramiden investiert haben, so verschwindet es in Westeuropa heute in Windmühlen, Genderstudien und der Alimentierung von brutalen Verbrecherbanden. Nein, ich meine damit nicht nur die sog. „Gruppen“ aus dem Morgenland. Ich will die Gleichberechtigung von CDU, DGB und  Merkeljugend nicht verweigern.

Auch scheint der Dienstleistungssektor sich in reichen Ländern völlig zu verselbständigen mit der Tendenz den materiellen Wohlstand, auf dem er beruht, zu zerstören. Das ist übrigens keine neue Erscheinung. Das gab es immer schon. Den Dreißigjährigen Krieg und die beiden Weltkriege hätte es ohne Ideologen im medialen, theologischen und kulturellen Überbau nicht gegeben. Die Wirtschaft hatte kein Interesse daran, es waren immer losgelöste Eiferer, die ähnlich strukturiert waren wie die Klimagläubigen. Engstirnig und beseelt. Es hat sich gezeigt, daß die Kapitalistentötung genau so wenig Wohlstand generiert hat, wie die Girondistenverfolgung oder die Judenvertilgung. Trotzdem wurde an den Kommunismus, den Kult des Höheren Wesens und den Nationalsozialismus inbrünstig geglaubt, genauso wie heute an den menschgemachten Klimawandel.

Wenn man betrachtet wie insbesondere in Westeuropa von NGOs, Stiftungen, Medien, Parteien, sogenannten „Kulturschaffenden“ und Theologen eine wirtschaftliche Abwärtsspirale in Gang gesetzt wurde, fühlt man sich in die Zeit der Reformation und der Hugenottenkriege, des Nationalsozialismus, des Stalinismus, Savonarolas und der Wiedertäufer zurückversetzt. Auch in alten Zeiten wurden wirtschaftliche Betrachtungen von den Pseudoeliten verachtet und durch Wunschträume von schönen Reinigungsmaßnahmen, zum Beispiel Blutbädern, Gulags, Gaskammern, Genickschußanlagen und Guilloutinen ersetzt. Porentiefe ideologische Reinheit ohne Rücksicht auf Verluste.

Die Energierzeugung ist bereits stark angeschlagen, die Fahrzeugindustrie steht vor dem Kollaps, der ordnungsgemäßen Landwirtschaft werden die rechtlichen Grundlagen entzogen und der Chemieindustrie geht es auch nicht gut. Der Wohnungswirtschaft wird mit Enteignung gedroht. Die Bildung wird auf dem Altar von Multikulti, Schriftexperimenten  und Inklusion geopfert. Früher machte sich das einfache Volk auf diese abscheuliche Dekadenz und Perversion der selbst ernannten Eliten den Reim: Ruinen schaffen ohne Waffen.

Da das keine spezifisch deutschen Erscheinungen sind, ist die These von den bösen Amis, die den Deutschen das Gehirn vergiftet haben, vermutlich Unsinn. Das Gegenteil ist logischer. Als die Frankfurter Schule nach Amerika auswanderte, wurden die amerikanischen Hochschulen nach und nach zu gemeingefährlichen Irrenhäusern, insbesondere die Ost- und die Westküste zu Idiotenstadeln gemacht. Man kann es auch so sehen: Die Vertreibung der Frankfurter Schule begründete Hitlers einzigen, verhängnisvollen und nachhaltigen Erfolg im Krieg gegen die Angelsachsen.

 

 

 

54 Kommentare zu “Ist das westdeutsche Lauch wirklich so schlaff?

    • Ach Blaschke, das kennen Sie doch, Sie Kriegsauslösegrundleugner. Einfach die Gegenwart und die Vergangenheit rein in den Mixer und auf Start drücken. Bisschen billige Ost/West-Soße drangekippt, fertig ist die Lösung à la Weimarer Land.

      Merkspruch des Tages:
      Ist der Lauch auch noch so schlaff,
      greif zur kleinen Blauen.
      Hilft auch das nicht mehr,
      muss ‚was and’res blaues her.

      PS
      Herr Prabel, würden Sie, als Mastermind eines Leitmediums, die Güte besitzen, meine gestrigen Beiträge wieder Ihrer abendlichen Löschorgie zu entziehen und entsprechend wieder veröffentlichen?

      Oder möchten Sie dem guten Ruf der „Freien Medien“ und der damit verbundenen „freien“ Meinungsäußerung durch willkürliche Zensur schaden und somit zur Löschpresse werden?

  1. Huch, war das Subjekt Fischer nicht eben hier; genau an diesem Fleck?
    Es hat ihm wohl doch nicht so gut gefallen, und es entflatterte wieder…

    • Für Anders hatte ich ja immer Verständnis, aber Fischer wurde wegen der Wahl vermutlich geschickt. Wer weiß von wem? Ich stelle fest, daß in letzter Zeit bezahlte Schriftsteller, teilweise aus dem Medienbereich die Kommentarspalten fluten. Ich mag das nicht.

      • Geschickt?
        Nein, niemand wäre imstande, mich dafür zu bezahlen.
        Das Prabeltier wurde mein Pläsier. Ganz zufällig.
        Hobbies sind etwas Toitsches, verstehen Sie?

    • Jawohl, Herr HansP, Prabel zensiert seit gestern wie besessen. Direkte Folge des Straxits vermutlich.
      Mittlerweile wurden mindestens acht Kommentare gelöscht. Und das als Vertreter eines alternativen Mediums.
      Verrückt, nicht wahr?
      Frauenfeindlichkeit geht durch.
      Wenn es Richtung Libido oder Politik geht, wird der Stammtischführer plötzlich göbbelesk.

    • @ Hans-P.
      Leider Fehlalarm. Das schreibwütige Transe ist noch dabei. Hat wohl Prabels Blog geknackt, damit er es nicht löschen kann. Einfach den Schrott des Transe nicht lesen. Erkenntnisse kann man den Geschmiere eh nicht entnehmen.
      Heute gegen zehn Uhr stellen übrigens die Wahlergebnisse aus GB bekanntgegebenen werden. Ich vermute etwa 35% für die Brexit-Partei.

      • Geknackt?
        Leseempfehlung für Sie:
        §§ 164, 187 StGB.
        Unter Umständen kommt entlastend § 20 für Sie in Betracht.

  2. Die Frankfurter Schule wird auch ein bisschen überschätzt. Natürlich war Fromm ein eifriger Produzent von sozialpsychologischen Feindbildern, die Adorno dann in die „autoritäre Persönlichkeit“ integrierte. Aber Adorno ist ja nur auf ein Forschungsprojekt aufgesprungen, das bereits in vollen Zügen war – und steht nur wegen seines Anfangsbuchstabens im Titel des Buchs vornean. Das Buch ist in erster Linie ein Produkt der amerikanischen „roten Dekade“.
    Die ging aber schon zu Ende, als Roosevelt unter dem Druck der Kriegsführung seinen Burgfrieden mit den Rechten schloss, die „vier Freiheiten“ verkündet und somit Tradition, Heimat, Landleben, Religion und Familie – alles, was der Frankfurter Schule verhasst war – wieder aufwertete. Nolens volens legte er damit die Grundlage für den amerikanischen Rechtsruck ab 1946, der den Amerikaners erst ihre Sympathien in Westdeutschland einbrachte und den deutschen Konservativen Blick aiuf eine Form von Demokratie verschaffte, in der (zum ersten Mal!) auch für sie Platz war!

    • @ Rainer Möller
      Adorno wollte mit seinem angeborenen Namen Wiesengrund nicht mehr am Ende der Liste stehen. Auch sonst hat er nichts zustande gebracht, außer sich ständig in den Vordergrund zu stellen.

  3. Das ganze nennt sich Wohlstandsverwahrlosung. Und Überproduktion von nutzlosen Geisteswissenschaftlern. Näheres dazu kann man bei Roland Baader nachlesen. Und natürlich vor der Wende die jahrzehntelange Zersetzungstätigkeit der Stasi.

  4. die Gesellschaft rasieren ist wie Gras mähen,beim zweiten Schnitt mäht man nur die hälfte,weil,oben war bereits geschnitten,verlangt aber den vollen Preis.(ironie aus)

  5. Solche globalen Thesen wie diese des Artikels sind immer schwer zu beweisen oder zu widerlegen. Insgesamt aber stimme ich zu: Die Wirtschaft ist nicht interessiert an Krieg: Handel macht insgesamt erheblich reicher. Die Amis haben nicht die heutige Misere verursacht; im Gegenteil. Alle Amis die ich kenne (ich kenne eine ganze Menge), sind Deutschland und Europa äußerst wohlwollend gegenüber; an einem Untergang Deutschlands oder Europas haben sie absolut kein Interesse.

    Länder werden zerstört von Ideologien, die von Wirtschaft wenig Ahnung haben. Wolfgang Prabels Beispiele („…fühlt man sich in die Zeit der Reformation und der Hugenottenkriege, des Nationalsozialismus, des Stalinismus, Savonarolas und der Wiedertäufer zurückversetzt.“) sind gut gewählt. Auch die Idee, dass es u.a. um „Reinheit“ geht ist wohl korrekt. „Reinheit“ ist ein äußert starker menschlicher Trieb. Die Nazis hatten es mit der „Rassenhygiene“, beim Islam gibt es „haram“ und „halal“, ebenfalls ein Reinheitskonzept. Mit Vernunftgründen ist gegen einen Reinheitsimpuls kaum anzukommen; er ist tief in der menschlichen Seele verankert, ist sehr stark, und ist mit Vernichtungsimpulsen (gegen „Ungeziefer“) verbunden.

    Der Drang nach Reinheit muss aber nicht durch Wohlstand hervorgerufen werden. Die Lutherzeit war m.W. nicht durch überbordenden Wohlstand gekennzeichnet (das war eher das Hochmittelalter). Heute aber ist es aber wohl der Wohlstand: eine Elite, die den Kontakt zur materiellen Wirklichkeit verloren hat möchte den Himmel auf Erden schaffen; leider führt ein solcher Versuch regelmäßig in die Hölle.

    • Johannes von Jerusalem, Weissagungen, vor ca. tausend Jahren

      „Wenn das Millennium einsetzt, das auf das Millennium folgt
      Wird der Mensch mit jeglichem Leben wuchern
      Jegliches Leben wird vom Wucherpreis geschändet:
      Tiere, Pflanzen, selbst Wasser und Luft (!!!)
      Kein Leben wird länger Gabe Gottes sein,
      jegliches Leben wird dem Wucher unterworfen
      sogar der Wert des Menschen selbst
      …………………..

      Wenn das Millennium einsetzt
      Das auf das Millennium folgt
      Macht sich der frevelnde Mensch daran,
      das Antlitz der Erde zu zerstören.
      Als einen Beherrscher und Zwingherrn
      Der Forste und Weiden wird er sich sehen.
      Bald hat er Erde und Firmament durchpflügt,
      hat seinen Pflug durch Ströme und Ozeane gezerrt.
      Aber das Land wird geschändet sein….
      ………………….
      Er brüllt seine Befehle
      Sucht geifernd göttliche Herrschermacht
      Aber er ist maßlos in seinem Wahn
      ………….
      Stürzt zuletzt in die abgrundtiefe Schlucht

  6. „Man denke nur an den Youtuber, der gerade furchtbare Rache für den CDU/SPD-Uploadfilter nimmt. “ <– Von den Linken in Auftrag gegeben

    Die beste Demo gegen Kernkraft ist, wenn man sich den Strom mit Solar oder/und Wind oder Bachlauf, wenn möglich selbst macht. Der beste Widerstand gegen eine Diktatur ist es, wenn man sich so viel wie möglich das nötige zum Leben selbst macht. <— Jahrelang von mir als Westdeutscher im Internet gepostet.

    Noch geht es uns viel zu gut.

    • Ihr Apokalypse- und Survival-Ratgeber in allen Ehren.
      Allerdings leben mehr als 75 % der Bevölkerung in Städten und Gemeinden >5000 EW.
      Haben Sie auch eine interessante Lösung für die Mehrheit?

      • Städte zerstört im zweiten Weltkrieg und wieder bewohnt und das obwohl Hiroshima und Nagasaki zeigten das man das eigentlich sich gut überlegen sollte.

        Ich zwinge keinen auf dem Land zu wohnen noch in der Stadt zu wohnen.

        Wir müssen uns alle dringend was einfallen lassen.

        Städte mit Flughäfen sind aus Militärstrategischen Gründen besonders begehrt für Nuklearsprengsätze eines möglichen Gegners.

          • Tipp: Man kann, wenn möglich sich Solarzellen auf oder an dem Balkon möglichst Sturmsicher befestigen. Falls vorhanden. Es gibt Solarzellen die man an die Steckdose anschließen kann um den Stromverbrauch zu reduzieren. Allerdings rate ich bei eventuellen Stromausfall zu Solarzellen mit Batterie. Infos dazu findet man im Internet. Mittlerweile sollen laut Statistik mehr als die hälfte der Weltbevölkerung in Städte wohnen. Und genau das ist die Abgrundtiefe Schlucht. Es kann jeder machen was er will. Und traue nie einer Statistik, oder Umfrage, die du nicht selbst gefälscht hast.

  7. ich bin gerade dabei den Identitätsdiebstahl der an uns allen begannen wird vor den Gerichten offen zu legen.Leider muss man die Gerichte dabei zur Jagd tragen,Anwalt darf man dabei nicht sein.Genaueres kann ich hier nicht äußern,die Verfahren sind noch anhängig—-

    und seid euch sicher—–Krieg wird wie Frieden versichert,alle Investoren wollen daran verdienen.
    schönen Sonntag noch

  8. Wohlstandsverwahrlosung ist der richtige Begriff für die Situation.

    Auch mehr als 70 Jahre Frieden, ungetrübter Wohlstand und (persönliche) Freiheit ohne Verantwortung hinterlassen ihre Spuren – sowohl in den Hirnen als auch in den Seelen.

  9. Bei rund 80 Millionen Einwohnern von Deutschland war ich einer von den rund 74 Millionen Nicht-Parteimitgliedern.Ich nahm trotzdem an der Wahl teil in Form eines unabhängigen Beobachters,eben weil ich ja nicht als Vertreter selbst gewählt werden kann,um genauer zu sein, nahm ich mir das Recht heraus diesen unabhängigen Posten des Beobachters zu besetzen ohne weiter tätig zu werden.Ich hatte also in jedem Fall schon mal die Wahl gewonnen.Nachdem die Wahl gelaufen war gab ich dann diesen Posten des unabhängigen Beobachters zurück.Wichtig dabei war mir der Umstand bis zum Ende durchgehalten zu haben,das habe ich zweifelsfrei geschafft.

  10. In Kiel haben über 37% die Öko-Klimalügner-Partei gewählt.
    Da hilft nichts mehr. Hopfen und Malz verloren.

    • In Kiel sitzt ja auch der dubiose Verein ohne Idendität (kein rechtsgültiges Impressum) , der hinter der ganzen Greta-Aktion in Deutschland steht und z.B. die Greta-Demo am Brandenburger Tor angemeldet hat, obwohl laut Gesetz eine Person dafür zu benennen ist.

      § 14 Versammlungsgesetz:

      (1) Wer die Absicht hat, eine öffentliche Versammlung unter freiem Himmel oder einen Aufzug zu veranstalten, hat dies spätestens 48 Stunden vor der Bekanntgabe der zuständigen Behörde unter Angabe des Gegenstandes der Versammlung oder des Aufzuges anzumelden.
      (2) In der Anmeldung ist anzugeben, welche Person für die Leitung der Versammlung oder des Aufzuges verantwortlich sein soll.

      Die zuständige Berliner Stadtverwaltung schweigt bis heute und gibt keine Auskunft.

      Es gibt diverse Nester oder Hochburgen bestimmter Gesinnungsgruppen.
      Eins davon ist Kiel – sozusagen die Hauptstadt der Bewegung.

      Habe heute folgende treffende Schlagzeile zum Ausgang der Europawahl gelesen:

      „West-Deutschland wählt den Untergang!“

      Wohl wahr, wohl wahr.

      • Die inzwischen von Wessi-Studenten mit solventen Eltern für die teure Bude der Brut und besserwessimäßigem Uni-Personal okkupierten ostdeutschen Universitätsstädte Dresden, Rostock, Leipzig und Jena sind auch grünverseucht.

        Zum Beispiel Jena – Kommunalwahl 2019:
        stärkste Fraktionen Linke mit 20,4% und Grüne mit 19,1%.

        Man kann drastisch, aber mit Fug und Recht sagen:
        „Mit den Wessis erreicht die Dummheit auch den Osten.“

        • Vielleicht kennt ihr die Teletubbi-Vorstellung von Ska, Terry und Jan im EU-Parlament? Der „männliche“ Suppenkasper in diesem Trio ist Umweltminister in Hedwig-Holzbein. Er digitalisiert gerade die Landwirtschaft. 😂😂

        • Absolut!
          Da muss ich Ihnen recht geben.
          Das komplette afd Spitzenpersonal kommt geschlossen aus dem Westen.
          Nennen wir sie doch einfach Treuhand 2.0 – Abrissbirne des Rests an Verstand, Kultur, Humanismus und Aufgeklärtheit.

        • @ Cindy
          Ja, so ist das leider. Keller, die sich den Kampfnamen Ska zugelegt hat, ist aus Wilhelm-Pieck-Stadt Guben und hat an Westunis Schrott studiert, kein Fach mit Abschluss. Die stand auf meinem Wahlzettel an erster Stelle.

  11. „Ist das westdeutsche Lauch wirklich so schlaff?“

    Es ist nicht nur welk und schlaff, sondern von Innen faul.
    In des Wortes zweierlei Bedeutung.

    • @ Cindy
      Kann man neuerdings auch hier in Blog live erleben: hohl, stinkend wie ein fauler Kürbis und dabei der Meinung, ein besonderes tolles Exemplar der Natur zu sein. Um so ein Besserwessi zu sein, muss man entweder ohne Hirn geboren werden oder nachträglich enthirnt worden sein.

  12. Meinetwegen kann und darf jeder so blöd sein wie er will bzw. wie er es verdient.
    Aber die schiere Masse der im Westen enthirnten bzw. in der neueren jungen Generation ist rein quantitativ nicht wegzudiskutieren.
    Ist vergleichbar mit den fertilen Fähigkeiten der Zugewanderten.
    Da kann man nichts machen, solange Biodeutsche Geburten wegen CO2-Ausstoß nicht mehr zumutbar sind.

    Ich war von Anfang an für die deutsche Einheit. Allerdings hatte ich nicht damit gerechnet wieder in einer Diktatur der Doofen und Ideologen zu landen.

    • …sagt jemand der Ideologen wählt.
      Wissen Sie, Sie sind ein verlorener Staatsbürger. Für. Menschen wie Sie schäme ich mich, Deutsche zu sein.
      Hass, Hetze und Niedertracht sind Ihr täglich Brot. Nichts an Ihnen hat auch nur den Ansatz von konstruktivem Denken oder Handeln.

      • Frau Fischer: Sie sind keine Deutsche. Sie haben nur das unglaubliche Glück in diesem Land ruhig und behütet leben zu dürfen. Schauen Sie sich die Welt an. Beginnen Sie mit 1 Jahr Entwicklungshilfe im Sudan. Sollten Sie es überleben, sehen wir weiter..

  13. Nun, Fischer*In,
    wie so oft liegen Sie auch mit Ihrer Wahl-Unterstellung bzgl. meiner Person voll daneben. Ist mir aber Rille.

    Zu Hass, Hetze und Niedertracht:

    Die Spalter der Nation stehen links. Wobei die Linken als Partei in der Summe einen dramatisch höheren IQ aufweisen als die Grünen und deren Sympathiesanten.
    Die Sprache der Ausei8nandersetzung ist härter geworden, das stimmt. Das mag man bedauern, in der Tat. Andererseits sind klare Ansagen notwendig. Verkopfte, intellektuell bzw. pseudointellektuell verschwurbelte Ansprachen sind wirkungslosfürs Publikum, dienen i.d.R. nur der Selbstdarstellung.
    Eine Erkenntnis, die sich allmählich durchsetzt.

    Was die parteigewordene Dummheit bei den Grünen angeht, weiche ich keinen Deut von meiner Meinung zurück. leider können die auf eine große Jüngergemeinde zurückgreifen.
    Oberdumme treffen auf Dumme und Minderjährige. Weder die einen noch die anderen halten sich an Recht und Gesetz, was die Oberdummen von Nichtgrünen mit militantem Eifer verlangen.

    Die mafiöse, die im Osten zweifelsfrei vorhandenenen Kompetenzen ignorierende, menschlich völlig abartige Personalpolitik an ostdeutschen Universitäten und Hochschulen trägt dieses ideologische, abseits jeder Fakten basierende Denken altbundesdeutscher „Alternativer und Intellektueller“ in ostdeutsche Universitätsstädte.

    Junge, keifende, kreischende, glutenfreie und laktoseintolerante WestgrünInnen und verschrumpelte, zölibatverstärkende Veganerinnen mit kurzen grauen Haaren, beigefarbener Outdoorkluft, flachen Schuhen und einem tiefhängenden kleinen schwarzen Lederrucksack auf dem Rücken führen hier wie da die Demos gegen „Rääächts“ und für „Teilhabe“ und selbstdefinierte Toleranz an.
    Ehrlich gesagt ist es nicht verwunderlich, dass bei solch lebensfeindlichem feministischem Quotenfußvolk die Geburtenrate von Biodeutschen zurückgeht.
    Ich bin froh, dass meine Töchter selbstdenkende, selbständige, selbsarbeitende lebensfrohe mehrfache Mütter geworden sind.

    Nichts für ungut, Fischer*In.
    Falls Sie eine Frau sind, sehen Sie garantiert so aus.

  14. Übrigens:
    Am 22.Mai führte das Domgymnasium zu Naumburg eine sog. Juniorwahl durch.
    Die Ergebnisgrafik hängt im Schaukasten der Schule.

    Wahlbeteiligung über 84%.
    Meiste Stimmen für…….
    ……..
    …….
    ……
    ……
    die AfD,
    dann Grün, die Partei, FDP, CDU und der Rest

    • Misanthrop, Sie meinen dieses Naumburg in Sachsen-Anhalt? Falls ja, fällt mir nur ein, dass ein Kollege Abstand von Investitionen in die halb leerstehende, zwar recht pittoreske aber dennoch menschenarme, Altstadt aufgeschoben hat, um zunächst die gesellschaftliche und politische Entwicklung zu beobachten.

      Die Wahlbeteiligung ist bei Juniorwahlen logischerweise hoch – geht sie doch von der Schulzeit ab.
      Folglich eine nutzlose Information.
      Das eigentlich Wichtige, die Ergebnisse, kennen Sie augenscheinlich nicht.

    • Überdies kann ich mir das mit den Kindern, geschweige denn Enkelkindern, bei Ihnen nur schwerlich vorstellen.
      Welche Frau macht diese elementare Boshaftigkeit dauerhaft und freiwillig mit?

  15. Sehen Sie, treu und wei,

    es ist das fatale Privileg der Wessis, dass sie den Ossis zwanghaft deren eigene Geschichte und Biografien erklären wollen und müssen.

    Damit habe sie sich eine Unmenge an Freunden gemacht.

    Und nicht nur das.
    Das gleiche ist in den letzten 30 Jahren auch zwischen den Wessis (im Namen Deutschlands) und den Europäern sowie den Russen passiert. Wider besseres Wissen, ohne Rücksicht auf Befindlichkeiten, Stolz und Anstand der anderen haben sie versucht, dem „dummen Rest“ der Welt den moralischen (west-) deutschen Stempel aufzudrücken.

    Das Ergebnis können wir inzwischen überall, nicht nur in den NBL, sondern auch im Rest Europas und Russland bewundern:
    – ein Deutschland, dem Gespött preisgegeben
    – Höchstleistungen in der Baukunst von Flughäfen und Bahnhöfen
    – „made in Germany“ erlangt nach über 100 Jahren wieder seinen ursprünglichen Bedeutungszweck der Warnung vor Murks
    – ein international und außenpolitisch degeneriertes Deutschland
    – eine bis zur Unkenntlichkeit heruntergewirtschaftete Armee
    – Ausverkauf von deutschem KnowHow
    – Verwahrlosung des Bildungssystems
    – Spaltung der Gesellschaft im Namen des Guten und der Umwelt

    usw. usf.

    Mit Arroganz, großer Fresse und dicker Hose einerseits sowie Unvermögen und Realitätsferne andrerseits erreicht man genau das.

    Es ist eine verheerende Bilanz.
    Leider lässt der Bildungsstand eines großen Teils der letzten Generationen nichts Gutes erwarten.
    Kompetenz braucht keine Quote !

  16. Ich lese solche bösartigen Kommentare nicht mehr. Wenig Info, das meiste geht ad hominem. Überall, auf allen Foren wird der Ton immer giftiger. Das schaukelt sich hoch, wollen wir dies nicht alle vermeiden? Im Grunde wollen wir doch alle dasselbe: ein funktionierendes Staatswesen und ein friedliches Nebeneinander der Bürger, egal welcher Herkunft.

    • @ bevieridi
      Fakt ist, dass Prabel auf Dauer gesehen seinen Blog ruiniert. Und ich habe den Verdacht, dass sein Blog auch schon geknackt, zumindest aber angeknackt wurde. Wahrscheinlich von einer multiple erkrankten Schmeißfliege. Der Zugang zu Prabels Blog ist auf meinem Ipad seit drei Tagen blockiert. Und mein Sicherheitssystem sagt, dass über den Ipad der Blog nicht mehr auffindbar ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.