Zu früh für Beurteilung der Brandursache

Der gestrige Brand in einer Pariser Kirche war kaum ausgebrochen, als die Medien auch schon wußten, daß die Entstehung des Brandes mit Bauarbeiten zu tun hatte. So eine frühe Bewertung der Situation ist leider unseriös. Brandursachen werden normalerweise von Spezialisten weiterlesen

Energiekosten, Sozialausgaben und Einwanderung

Je höher die Energiekosten, desto höher das durch Sozialgelder aufrechtzuerhaltene Lebensminimum, desto größer der Anreiz einzuwandern und Geld in die Heimat zu überweisen. Angeblich werden für die Migration 20 Mrd. € im Jahr ausgegeben (es wird tatsächlich wohl ein Mehrfaches weiterlesen

Wenn es alle machen würden wie Kerosinkatha

Jede Medaille hat zwei Seiten. Auf der einen dunklen Seite findet der verwunderte Zeitungsleser die pharisäerhaften Tugendbotschaften von Kerosinkatha, Langfluglouisa und Andencem, die mit ihrem aufgebretzelten Lebenswandel nicht das geringste mit Enthaltsamkeit zu tun haben und Empörung auslösen. Wasser predigen weiterlesen

Bunter Regenbogen in Großbartloff

Vor Jahren warnte Björn Höcke vor der Thüringer Staatskanzlei vor Angriffen der noch nicht lange hier Wohnenden auf blonde Frauen. Damals standen einige hysterische Grüninnen als Gegendemonstranten neben der Szene und stellten seine Ausführungen in Frage. Sie werden immer öfter weiterlesen

Warum logisch, wenn es auch hirnverbrannt geht?

Kürzlich stöberte ich in der Lügenpresse und fand einen Eintrag über neue Wunderstrategien der Energiegewinnung. Mit Windstrom soll in einer Elektrolyse-Anlage Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff zerlegt werden. Dann kann CO2 zugegeben werden, so daß Methan entsteht. Das könnte man weiterlesen

Sozialdemokraten und Paläste

„Friede den Hütten, Krieg den Palästen“, verkündete Georg Büchner 1834 im Hessischen Landboten. So ähnlich wollen es nun die Linken, Grünen und Sozialdemokraten erst mal in Berlin umsetzen. Allerdings sollen nicht die Paläste enteignet werden, da sie diese ja teilweise weiterlesen

100 Jahre faschistischer Stil

Schon wieder ein hundertjähriges Jubiläum. Das des faschistischen Stils. Der populäre italienische Dichter Gabriele D´Annunzio hatte bereits im September 1919 ganz im Gedenken seines Landsmanns Garibaldi ein Expeditionschorps aus Freischärlern, sogenannten Arditi, gebildet und die im Schandfrieden von Trianon Jugoslawien weiterlesen

Anzeichen einer Diktatur

Der Islam wurde von Adolf Hitler sehr geachtet. Eine politische Zweckfreundschaft – angefacht von Judenverachtung – verband ihn mit Amin el-Husseini, dem Großmufti von Jerusalem. Heinrich Himmler verherrlichte den Islam als Heldenreligion. Auch Hitler erkannte den Islam als perfekte Glaubensrichtung weiterlesen

Das offene Europa der Brüsseler Kommissare

Von wegen es gibt keine blühenden Landschaften im Osten. Mit deutschen Sozial-, Bettel- und Rauschgiftgeldern wurden Roma-Disneylands förmlich aus dem Boden gestampft. Immer unter dem Banner der Personenfreizügigkeit und offener Grenzen. Dem Mantra der asozialen Merkelmafia. Hier Paläste in Buzescu weiterlesen