Wer die Weißwäscher von Bill Gates bezahlt: Bill Gates selbst

In der „Zeit“ war ein langer Faktencheck über das Tun von Biill Gates. Was alles über ihn behauptet wird, und was nicht stimmt. Zum Beispiel gibt es Gerüchte, daß er seine Kinder nicht impfen läßt.

BEWERTUNG durch dpa: Abstruse Quelle.

FAKTEN von dpa ermittelt: Gates vermeintlicher früherer Arzt soll das in den 1990ern auf einem Symposium in Seattle erzählt haben. Es werden weder der Name des Symposiums noch der des Arztes genannt. Wer diese unbelegte These zuerst in die Welt brachte, ist nicht mehr nachvollziehbar.

Nun ist dpa natürlich selbst keine seriöse Quelle, und die „Zeit“ auch nicht. Ich weiß nicht, was Gates mit seinen Kindern macht und dpa glaube ich nicht mal, daß Obama schwarz unterm Fingernagel ist. Ich weiß nur, daß meine eigenen Kinder geimpft und pumperlgesund sind.

Was in Europa über das ferne Amerika berichtet wird ist fast alles gelogen und erstunken. Die Märchen vom Relotius waren nur die Spitze vom Eisberg. In dem Eintrag: „Wo sie sonntags für Trump beten“ berichtete der Starreporter über die Kleinstadt Fergus Falls in Minnesota im Stil eines Entdeckers, der als Erster ein archaisches Volk aufgefunden hatte, welches von der Demokratischen Partei und Dr. Merkel noch nichts gehört hatte. Etwa zwölf Amerikareporte des SPIEGEL sollen von vorn bis hinten frei erfunden gewesen sein. Das einzige was stimmen könnte: Daß es Amerika tatsächlich gibt. Nach meiner Recherche auf Google Maps gibt es auch Fergus Falls. Zwei Einwohner der Stadt listeten im Internet insgesamt elf dreiste SPIEGEL-Lügen über die Stadt auf. So sollte zum Beispiel am Ortseingang ein Schild stehen, daß Mexikaner unerwünscht seien. Das Schild gab es schlicht nicht.

Was ich aber sicher weiß: Daß die „Zeit“ von Melinda und Bill Gates eine Zahlung für geneigte Hofberichterstattung über 297.124 $ bekommen hat. Warum wird diese Behauptung in der „Zeit“ keinem Faktencheck unterzogen? Weil sie stimmt. Die „Zeit“ wäscht Bill Gates rein, weil sie von ihm bezahlt wird.

Die deutsche „Qualitätspresse“ ist gekauft und von in- und ausländischen NGOs unterwandert. Die NGOs (angeblich Nichtregierungsorganisationen) werden selbst von Regierungen und finsteren Milliardärsgestalten finanziert. Wer die Tagesschau sieht oder eine MS-Zeitung liest ist total vergiftet und verblödet. Wie gesagt, ob Gates seine Kinder impfen läßt weiß ich nicht. Er läßt aber in die Köpfe deutscher Zeit-Leser Müll reinimpfen.

Das deutsche Medienwesen ist wieder auf dem Stand von vor 1989 bzw. 1945 angekommen: Zentral gesteuert, undurchsichtig finanziert, von Ideologen bevölkert.

Grüße an den VS-Schutz: Uuuh, heute hats der Prabel wieder mit der geheimen Weltregierung. Was mach mer denn da?