Die wirrsten Zitate der Kanzlerin


„Es ist schön hier …, das sieht nach Zukunft aus, wollen wir mal gucken, ob wir noch was reinkriegen in die Zukunft … Das vergangene Jahr war ein sehr herausforderndes Jahr, auch dieses Jahr ist es so, aber wieder anders als im letzten Jahr, und ich darf Ihnen die schöne Aussicht in die Zukunft sagen, dass nächstes Jahr wieder ein ganz besonderes Jahr wird, also denken Sie nicht, dass es einfacher wird, aber es wird immer wieder anders.“

„Wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit.“

„Geeinigt haben wir uns endgültig auf gar nichts.“

„Alles, was noch nicht gewesen ist, ist Zukunft, wenn es nicht gerade jetzt ist.“

„Ich habe entschieden, daß das Programm ausgewogen und richtig ist.“

„Stellen Sie sich erst mal vor – ich bin ein Mensch, der immer an die Dinge herangeht, an die Finanzkrise, an die Eurokrise, an viele Aufgaben, die wir schon hatten, dass wir das schaffen werden.“

„Lassen Sie uns zeigen, dass wir glauben, dass wir die Probleme lösen können, ohne dass Europa schweren Schaden nimmt.“

„In bestimmter Weise habe ich auch ’was zu sagen, aber ich kann viel sagen, wenn nicht andere mitmachen und wenn wir nicht bestimmte Dinge auch gemeinsam unternehmen.“

„Wir werden nicht zulassen, dass technisch manches möglich ist, aber der Staat es nicht nutzt.“

„Denken beim Reden ist auch nicht so einfach.“

„Und da wir in Europa zusammenhalten wollen – dafür muss ich noch viel arbeiten – da wir Flüchtlingsursachen bekämpfen können, haben wir die Möglichkeiten.“

„Ich glaube, wir haben von den Gastarbeitern ein wenig übernommen, daß man in Restaurants auch draußen sitzt…“

„Wer weiß, wie dem demografischen Wandel erfolgreich zu begegnen ist, den beglückwünsche ich“

„Gewalt zur Lösung der eigenen Probleme darf nicht angewendet werden.“

„Unser Nachbar ist Syrien.“

„Vom Grundsatz her setzen wir uns für die Meinungsfreiheit in Deutschland ein.“

„Überall stoßen wir auf ein Denken, das kein Morgen kennt.“

„Wir sind jetzt gerade im Sommer der Entscheidungen. Und dann kommen der Herbst und dann der Winter der Entscheidungen. Jetzt kommen überhaupt nur noch Entscheidungen.“

„Es geht bei der Stärkung der gemeinsamen Währung darum, ob mit der Währungsunion die ganze europäische Idee ins Wanken gerät.“

„Gott hat die FDP vielleicht nur erschaffen, um uns zu prüfen.“

Nee, Gott hat diese Frau geschaffen, um uns zu prüfen.

4 Kommentare zu “Die wirrsten Zitate der Kanzlerin

  1. Genauso gut ist es möglich, daß der Teufel dieses Monster in der täuschenden äußeren Hülle peinlichster Unbedartheit geschaffen hat, um uns zu strafen – wahrscheinlich dafür, weil unsere Vorfahren Adolf Hitler bis zuletzt gefolgt waren.
    Und das sage ich als Agnostiker.

    Ach ja, ich hätte da auch noch einen Brüller: „Antisemitismus ist unsere staatliche und bürgerliche Pflicht…“

    https://www.youtube.com/watch?v=YBFuvKMkQPE

    Klar, ein Versprecherchen… Aber dort zuckte kein einziger im damaligen Bundesaffenstall an; kein bißchen! Und da ist ein wesentlicher Grund zu suchen, warum so ein konterkarierendes und jeder Vernunft hohnsprechendes eigenartiges Alien so groß werden konnte.

  2. Noch mehr Juwelen Merkelscher Rhetorik:

    Bei Anne Will: „Den Plan kann es ja nur geben,wenn ich einen habe“

    „Ich ahne, was ich sage, meine Damen und Herren“

    „Offenheit wird uns mehr Sicherheit bringen als Abschottung“.

    „Das Schiff kann nicht untergehen, denn es ist aus Eisen“

    Kein einziges der „seriösen“ Medien fragt nach der geistigen Verfassung der Dame, ganz im Kontrast zu:

    GEISTESZUSTAND DES PRÄSIDENTEN
    Ist Donald Trump verrückt?
    VON FRAUKE STEFFENS , NEW YORK
    http://www.faz.net/aktuell/politik/trumps-praesidentschaft/donald-trump-spekulationen-um-seine-geistige-gesundheit-15259263.html

  3. Danke, Herr Prabel. Aberwitz in Reinform, teils eine Überbietung von Karl Valentin. Sehr dankbar wäre ich Ihnen, wenn Sie noch jeweils eine kurze Quellenangabe hinzufügen könnten; wenn man einzelne Sentenzen anführen möchte, wird sofort danach gefragt. Vor allem staunt man, wie eine solche Hochpotenz in einem Fach wie Physik, in dem es präzise zugeht, überhaupt nur einen Fuß auf den Boden bekommen konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.