Der Bundestag ist für den Pakt, die Leute sind dagegen


Als ich gehört hatte, daß die Eindringlinge, welche ihren Ausweis ins Klo geschmissen haben, auf Grund eigener Angaben einen neuen bekommen sollen, war der Pakt für mich erledigt. Man merkt sehr deutlich, daß in den Vereinten Nationen die korrupten Häuptlinge von Shitholes (Fäkalienlöchern) inzwischen in der Mehrheit sind. Die wollen offensichtlich ihre Zuchthäuser leermachen.

Die Zeitschrift Cicero hat bei INSA eine Umfrage machen lassen, was die Leute vom Pakt halten.

Jeder dritte Befragte (33,3 Prozent) ist dafür, dass Deutschland dem UN-Migrationspakt beitritt. Ein weiteres Drittel (33,9 Prozent) ist dagegen. Und ein weiteres Drittel (33 Prozent) kann oder will das nicht beurteilen. Die relative Mehrheit der Westdeutschen (31,4 Prozent) ist dafür, den UN-Migrationspakt abzulehnen, in Ostdeutschland sind es sogar 39,7 Prozent. Am größten ist die Ablehnung in Sachsen (46,8 Prozent) und in Thüringen (45,9 Prozent).

Naturgemäß ist die Ablehnung des Pakts bei AfD- und FDP-Anhängern am größten, aber auch bei den Linken lehnen 25 % das Abkommen ab. Selbst bei den Grünen gibt es 14 % Dissidenten, die nicht merkeltreu sind.

Zumindest bildet der Bundestag den Volkswillen nicht ab. Im Hohen Haus sind es bisher nur die Abgeordneten der AfD und Frau Lauder von der CSU, die sich deutlich gegen das Abkommen geäußert haben.

Der CDU geht es schlecht. Auf Grund des UN-Pakts sind ihre Umfragewerte auf 25 % gefallen. In der Fraktions- und der Bundestagssitzung zum Pakt hätte sie das Ruder rumreißen können und zumindest den weiteren Abstieg bremsen. Es sind ja immerhin noch 28 % ihrer derzeitig arg geschrumpften Anhängerschaft, die den Pakt auch nicht  wollen.

Es ist wie in der Disco. Lange nach Mitternacht steht eine Nutte immer noch am Ausgang und kann sich für nichts entscheiden, während die letzten Straßenbahnen und die letzten Macker wegfahren.

 

 

2 Kommentare zu “Der Bundestag ist für den Pakt, die Leute sind dagegen

  1. Die EU plant seit langem Fernsteuerung von Autos in allen Wagen zu implementieren.

    EU-Papier: Polizei will Autos künftig per Fernsteuerung stoppen um
    künftig Terroranschläge und Attentate zu verhindern
    https://www.welt.de/wirtschaft/article124323489/Polizei-will-Autos-kuenftig-per-Fernsteuerung-stoppen.html

    Klima: Steuerwahnsinn – EU plant automatische Spritverbrauch-Überwachung im Auto
    https://www.pravda-tv.com/2017/11/klima-steuerwahnsinn-eu-plant-automatische-spritverbrauch-ueberwachung-im-auto/

    Auch Datensammelwut durch die MAUT macht das Tracken und Massenüberwachung von PKWs
    möglich.
    https://www.heise.de/newsticker/meldung/Pkw-Maut-Warnung-vor-Bewegungsprofilen-durch-13-monatige-Vorratsdatenspeicherung-2442285.html

    Auch NATO Geheimdienste bauen fleißig die Massenüberwachung in Deutschland aus.
    Alle Autonummern werden anlasslos gescannt
    http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2014-08/nato-autonummern-scanner-datenschutz

    Budnesregierung will Staatshackern komplette Kontrolle über alle Autos ermöglichen. Per Fernsteuerung sollen Autos überwacht, belauscht werden. Eventuell bei Verstößen wie beispielsweise Hate-Speech per Fernsteuerung in Umerziehungslager durch Staatshacker gelenkt werden
    https://www.golem.de/news/model-s-belgische-wissenschaftler-hacken-teslas-schluesselchip-1809-136509.html
    https://www.golem.de/news/datensicherheit-und-datenschutz-autos-sind-fahrende-sicherheitsluecken-1502-112258.html
    https://www.golem.de/news/vernetztes-fahren-forscher-finden-14-sicherheitsluecken-in-bmw-software-1805-134592.html

    Was bei Flugzeugen gut funktioniert (Fernsteuerung von Flugzeugen, autonomes Fliegen), soll nun auch unter dem Vorwand des Terrors auch im Autoverkehr eingesetzt werden.
    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2008/09/fhrten-ferngesteuerte-flugzeuge-911-aus.html
    https://www.radio-utopie.de/2014/06/04/flug-mh370-als-alibi-fuer-weltkontrolle-mit-globalem-satellitengestuetzten-tracking-system-ads-b/

    Zukünftig werden politische Gegner nicht mehr inhaftiert, sondern unter unerklärlichen Umständen per Fernsteuerung bei Autounfällen verselbstmordet!
    Schließlich ist die NATO-EUDSSR Stasi-Überwachungsstaat alternativlos. Niemand darf das infrage stellen. Die alterntivlose EUDSSR Stasi-Überwacher wollen bald auch in unsere Wohnungen durch Digitalisierung und Rauchmelder eindringen um alle Privatgespräche aufzunehmen. Damit Merkel immer weiß in welche Richtung der Wind bei der Bevölkerung weht. Hate-Crime (kriminelle Hasskommentare) sollen frühzeitig aufgespürt werden.
    einzudringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.