Jedes Wirbeltier ist wertvoller als der Mensch


Wölfe dürfen nicht gejagt werden, Schafe nicht geschächtet. Vegetarier verzichten auf Fleisch, weil Tiere geschlachtet werden.

Adolf Hitler zum Beispiel beachtete in vorauseilendem Gehorsam die Ernährungsvorschriften von Frau Künast und aß brav seine CO2-sparenden Gemüsesuppen. Der Tierschutz wurde im Dritten Reich bis zum Exzeß getrieben. Andererseits hatte Adolf überhaupt keine Hemmungen Juden töten zu lassen. Respekt vor dem Leben kann der Grund für seine Suppenkasperei also nicht gewesen sein.

Klaus Alfs hatte in seinem Eintrag „Adolf-Hitler-Medaille für Tierschützer“ geschrieben:

Dass sich die sittliche Qualität einer Gesellschaft daran messen lassen könne, wie pfleglich sie mit Tieren umgehe und wie stark deren rechtliche Stellung sei, ist ein historisch längst widerlegtes Ammenmärchen. Denn keine „Nation“ zuvor hat Tiere rechtlich besser gestellt und besser behandelt als das nationalsozialistische Deutschland. Wie der in Harvard lehrende Historiker Daniel Jütte schreibt, war es das Ziel nationalsozialistischer Politik, den „Stand der Tierschutzgesetzgebung in einem Lande als Gradmesser für die Kulturstufe eines Volkes […] etablieren.“

Diese Verspannung des Respekts vor dem Leben gibt es schon wieder. Einerseits ausufernder Tierschutz. Im Internet kann man unter „Sozis für Tiere“ die zehn „besten Beschlüsse“ der SPD und der Jusos nachlesen: Gegen Fleischkonsum, Massentierhaltung und ein Beschluß der Jusos von 2016: „Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit.“

Offensichtlich doch nicht: Die Abtreibung bis zur Geburtsstunde wurde von den Jusos tatsächlich gegen eine Minderheit der Vernünftigen beschlossen. Die Diskussion der schrägen Vögel muß man sich wirklich mal ansehen. Während die ersten beiden Genossinnen im Video mit sehr wenig Beifall noch gegen den Kindermord rebellierten, trat dann eine Feministin auf, die früher als „Ofen“ durchgegangen wäre. Bitte ansehen. Ist zwar eklig, aber das Video zeigt, auf welchen Eisberg unsere Titanic zusteuert.

Auschwitz 2.0 ist das. In der Russenzeit hätte der Wirt das Überfallkommando und die Sittenpolizei angerufen. Wird die SPD demnächst vom Verfassungsschutz beobachtet?

7 Kommentare zu “Jedes Wirbeltier ist wertvoller als der Mensch

  1. Professor Daniel Jütte weiß vermutlich ganz gut, daß die „Nazi-Zeit“ immer menschenverachtender wird, je weiter sie zurückliegt und je weniger Zeitzeugen übrig bleiben, die da widersprechen könnten.
    Auch die Person Hitler wird immer weiter dämonisiert, meist als Projektionsfläche für die eigene Abartigkeit. Ich habe mich nie näher mit den Nazi-Größen befaßt, keine einzige Biographie gelesen, aber in meinen Augen war H. einfach nur ein Romantiker, wie die vielen Gutmenschen heutzutage, die keine Ahnung davon haben was sie anrichten.
    Klaus Alfs ist also der Meinung, Tiere verdienten keinen Schutz, weil die Nazis tierlieb waren. Meine Hochachtung. Genau diese Einstellung, daß man einfach nur das Gegenteil von den Nazis machen muß, führte zum heutigen Zustand unserer Gesellschaft.
    Traditionen abschaffen, Familien zerstören, öffentliche Sicherheit zugunsten kulturfremder Invasoren aufgeben – all das kann nur gut für uns sein, oder was?
    Die aktuelle Wolfsplage entstand nicht auf natürlichem Wege. Wer aber Wölfe züchtet, sie gegen Tollwut und Räude impft um sie dann in der Lüneburger Heide auszusetzen, ist ein gemeiner Verbrecher, auch den Wölfen gegenüber. So werden Tiere von links/grünen Spinnern instrumentalisiert. Kein Protest gegen industrielle Schweinemast, kein Protest gegen Halal-Schlachtung, aber dafür die Probleme von Wildtieren weiter verschärfen.
    Selbstverständlich ist die Art, wie ein Volk mit denen umgeht, die ihr Schicksal nicht selbst bestimmen können, ein Gradmesser seiner Kultiviertheit. Das gilt nicht nur für unsere Mitgeschöpfe sondern auch für menschliche Föten. Abtreibung zu legalisieren ist nur die Vorstufe zu einem Euthanasiegesetz, welches Alte, Kranke, Mißgebildete, Ungehorsame, Kriminelle und andere Menschen nach Belieben entrechten und zur Entsorgung freigeben kann.
    Aus eigener Anschauung weiß ich: wer keine Empathie mit Tieren hat, dem kommt sie Menschen gegenüber ebenfalls sehr schnell abhanden.

  2. Wer seine eigenen Kinder abtreibt bzw. deren Organe lukrativ zu Geld macht (ist ein blühender Geschäftsszweig), mag ein kaltschnäuziger Egoist sein, aber so wird Darwins These bestätigt. Diese Menschen sterben aus und keinen kümmert’s.

  3. Zum Tierschutz keine Ausführungen, wohl aber zu den Juso-Selektions-Rampenschlampen in der Abschaum-Bütt. Während bei den zwei Vorrednerinnen noch so etwas wie moralische Bedenken aufkeimen, die sie sichtlich gequält vortragen, bekommt die Juso-Emanzendreckxxu aus Braunschweig reichlich Applaus aus der mordgeilen Klatschaffen-Fangemeinde vom Jungsozi-Abtreibungs-Propagandaministerium der nicht abgetriebenen, asozialen Sozialdemokraken.
    Das also ist der Polit-Nachwuchs, die „Polit-Elite“ von morgen. An vollen Kühlschränken fettgefressener, geistig degenerierter Abschaum. Jusos, die Jungarbeitsscheuen und Dooflaberer avancieren zu Sozi-Nachwuchshenkerchen der Nation, Wo bleibt der medienwirksame Aufschrei der Empörten, Altparteieninvaliden und Kirchen oder sind die alle zu sehr mit der AfD beschäftigt? Was kommt da noch von den verantwortungsbefreiten Deppen, etwa die Euthanasie für Renter nach max. 2 Jahren Rentenbezug?
    Der moralische und sittliche Verfall in Deutschland ist kaum noch aufzuhalten, das pure, mörderische Grauen sickert aus den Spaß-, und Partymeilen in die durch Irre verrottete Politik und schwingt sich auf zur selbstbestimmten Herrschaft über das Leben, je nach Wetterbericht und Lust und Laune. Was ist hier eigentlich herangewachsen und versammelt sich da bei den Engelmacher-Jusos, etwa die geistig verwandten Nachfahren vom Todesengel Josef Mengele?
    Wer bespringt so eine schmierige, unmenschliche Braunschweiger Juso-Kotztüte und ebenso denkende Tussen überhaupt, die noch Abtreibungen bis einen Tag vor der Geburt legitimieren wollen? Welcher Mediziner macht sich für diese Abtreiber-Medusen zum willigen Werkzeug und Mordgehilfen?
    Mögen all diesen verkommenen Juso-Schnepfen die Keimdrüsen verfaulen und verdorren, sobald sie jemand besamt.

  4. Die marxistisch-maoistischen Roten Khmer haben Babys an Baumstümpfen totgeschlagen! Das sind ihre ideologischen Erben mitten in Merkel-Deutschland 2018. Unendlich eklig und kaum zu glauben. Die begeistert klatschenden Jung-Sozialisten sind so widerlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.