Der Ekel des Journalismus vor der Demokratie

Man kann sich das Problem der Demokratiefeindlichkeit der Medien anhand der Berichterstattung über das Europaparlament verdeutlichen, man kann die Meldungen vom Bundestag analysieren und es ist auch auf der untersten Stufe des Parlamentarismus virulent. Es ist die grundsätzliche Abneigung über weiterlesen

Jerusalem Post berichtet über Abstimmung im deutschen Bundestag

In einigen ausländischen Gazetten wurde trotz Maulkorb der deutschen Medien doch über eine Abstimmung im Bundestag wegen des Anschleimens der Bundesregierung an die Mullahs, die Moslembrüder und die venezolanischen Machthaber berichtet. Am 15. März postete Benjamin Weinthal aus dem verkoteten weiterlesen

Gastbeitrag: Das Ende des Maskenballs für anonyme Wikipedia-Desinformanten

Das Landgericht Hamburg und die Enttarnung des bis vor kurzem anonymen Mega-Denunzianten Feliks, alias Jörg Egerer, alias Matthias Claudius Grünewald aus München – ein Bericht Ein totalitäres System ist eines, in dem sich niemand traut, seine Meinung zu sagen. Es weiterlesen

Wer für Uploadfilter ist und wer dagegen

Heute habe ich mal nachgesehen, wer die Freiheit des Internets abschaffen will, und wer nicht. Da kann man zuerst mal in die Internetauftritte der Parteien sehen bzw. checken, wie sie sich in Brüssel / Straßburg verhalten haben. CDU/CSU für Internetzensur weiterlesen

Rumtrampeln auf der Freiheit

Schon die SED-Bezirkszeitungen bedienten sich des „Framing“. Obwohl kein unzensiertes  Wort drin stand nannten sie sich „Freie Presse“, „Freies Wort“, „Freie Erde“ oder gar „Freiheit“. Die „Freie Presse“ gibt es immer noch und sie ist derzeit nicht damit einverstanden, daß weiterlesen

Nach Preßfreiheit schreit niemand, als wer sie mißbrauchen will

Die französische Millionärswitwe Germaine de Stael-Holstein (1766 bis 1817), bekannt durch ihre Salons und ihre Reisewut, besuchte im Frühjahr 1803 Weimar. Daß weder Goethe noch Schiller Zeitungen lasen, verwunderte sie sehr. Scharfsinnig wie sie war, ahnte sie bereits damals, woran weiterlesen

Verscheuchte Fische beißen nicht an

Ab und an versucht die WELT mir ein Luxusabo mit noch mehr Fakenews aufzuschwatzen. Alle zwei Wochen erhalte ich auch eine Email vom Chefredakteuer persönlich mit Lesetips. Es ist typisch hirnloses Marketing völlig am Kunden vorbei. Die Kommentarabteilung hatte mich weiterlesen