Auch der Kohleausstieg bringt keine Punkte

In einem länger zurückliegenden Eintrag hatte ich anhand der Daten der AG Energiebilanzen nachgewiesen, daß die Bundesregierung wegen ihrem Kernkraftausstieg bei den selbst gesetzten – aber völlig blödsinnigen – Zielen noch keinen Schritt weiter gekommen ist. Wenn man Kernkraft durch weiterlesen

Die Kohlekommission kann mich mal

Sie ist von niemandem gewählt worden und also auch nicht berechtigt mich zu vertreten und mit mir als Energieverbraucher irgendeinen Konsenz herzustellen. Die Selbstbeweihräucherung der Funktionäre liest sich so: »Die Mitglieder der Kommission stellen einen breiten Querschnitt der gesellschaftlichen, politischen weiterlesen

Vor 40 Jahren: Winterblackout

Es gab vor einem halben Menschenalter schon mal ahnungslose Leute, die die Energieversorgung systematisch geschrottet hatten. Die Ostberliner Statthalter reagierten 1979 mit der Energieträgerumstellung (Abkürzung: ETU) auf eine Verknappung des Öls. ETU bedeutete – abgesehen vom Kernkraftwerk Lubmin – restlos weiterlesen

Feinstaub in Hülle und Fülle

Heute machen sich die grünen Redakteure der Systempresse und des zwangsfinanzierten Staatsfernsehens wegen geringsten Dosen von Feinstaub in die Höschen. Vor einem halben Menschenalter lebte man mit wahren Staubschleudern in friedlicher Koexistenz. Da war beispielsweise das Wannenbad am Samstag, welches weiterlesen

Rechenaufgaben zu den Stromerzeugungskosten und die Lösungen

Gegeben sind folgende Stromerzeugungskosten in Deutschland: Kraftwerkstyp                              Stromerzeugungskosten Braunkohle-Kraftwerk                  2.8 Cent pro kwh Steinkohle-Kraftwerk                    3.3 Cent pro kwh Atomkraftwerke                            3.5 Cent pro kwh Gaskraftwerk                                4.2 Cent pro kwh Onshore-Windkraftanlagen          7.6 bis 12.7 Cent pro kwh Biomasse-Kraftwerk                     9.6 Cent pro kwh weiterlesen