Nordmazedonien ist auch nicht recht

Eigentlich sollte es jedem Staat überlassen werden, wie er sich benennt. Die Republik Mazedonien hat diesen Namen während der serbischen Fremdherrschaft 1946 ohne eigenes Zutun erhalten. Die Griechen sind wütend darüber. Niemand weiß richtig warum. Nun will sich Mazedonien in weiterlesen

Berlin ist ein zu heißes Pflaster

In Dr. Merkels Reichshauptstadt ist eine jüdische Demo nach 15 Minuten gescheitert. Ein „Mann“ mit „südländischem Aussehen“ entriß den Demonstranten die israelische Fahne. Die Atmosphäre war gelinde gesagt frostig. Bereits im Oktober 2015 hatte ich meinen Eintrag „Demonstrieren mit Strategie“ weiterlesen

Die neue soziale Frage

Die Demonstrationssaison in Erfurt wurde gestern eröffnet. Sie fängt nicht im Januar, sondern nach uralter Tradition im September an. Denn Revolutionen beginnen immer im Herbst. Die AfD hatte gestern zur Großdemo vor dem Thüringer Landtag geladen und nach dem  Demonstrationszug weiterlesen

Mal sehen wie Tröglitz im März wählt

Tröglitz ist eine Industriegemeinde im Burgenlandkreis von Sachsen-Anhalt mit knapp 2.800 Einwohnern. Es wurde 2003 in die Gemeinde Elsteraue mit 8.500 Einwohnern eingemeindet. Tröglitz hat ein politisches Verhalten, welches immer dem Landestrend folgte. Bei der Landtagswahl 1998 wählten in Wahlkreis weiterlesen

Wie der DDR das Lebenslicht ausgeblasen wurde

Eine der dümmsten Legenden der deutschen Geschichte ist das Märchen von der friedlichen Revolution 1989/90. Bürgerrechtler und Demonstranten hätten das SED-Regime zu Fall gebracht, so das Fazit in einem Satz. Tatsächlich waren die Demonstrationen in Leipzig sehr eindrucksvoll. Bis zu weiterlesen

Demonstrieren mit Strategie

Man kann es nicht mehr ansehen: Wie die Fliege tausendmal an die Fensterscheibe knallt, so scheitern KÖGIDA, DÜGIDA, FRIGIDA und wie sie alle heißen in den westdeutschen Großstädten an der Zahl der vom Staat bezahlten Gegendemonstranten. Selten finden sich mehr weiterlesen