Wenn Bayern und Sachsen desertieren würden

In den letzten Jahren hat es zwischen München und Berlin viele Meinungsverschiedenheiten gegeben, vor allem in der Asylkrise. Bayern hat sich in bescheidenem Maße immer für etwas mehr Ordnung stark gemacht, ist an der Merkelschen Sturheit und Rechthaberei jedoch gescheitert. weiterlesen

Die Umkehr der Allianzen

Die Erde rast durch den Weltenraum und nichts bleibt wie es ist. Aber dann und wann scheint sich Geschichte zu wiederholen. Längst tot geglaubte Bündnisse werden neu geschmiedet, letztlich doch unter modifizierten Bedingungen. Es ist immer schwierig den Anfang einer weiterlesen

Rauchende Colts in Brüssel

Bei einem Treffen der Staatschefs in Brüssel hat sich heute herausgestellt, daß Dr. Merkel in Europa isoliert ist. Offensichtlich macht Paris jetzt mit Wien Politik. Die Achse Paris-Berlin ist erst mal tot. Macron ließ zwei luxemburgische (!) Politiker, die traditionell weiterlesen

Die Geduld mit Österreich ist erschöpft

Vorgestern wurde Bundeskanzler Sebastian Kurz vor dem deutschen Fernsehtribunal, einer Art Volksgerichtshof, von Frau Kreischberger ins Verhör genommen. Als Zeugen hatte sie den Altmaoisten Trittin geladen, der als Österreichexperte eigentlich keinen besonders gefestigten Ruf hat, bisher mit dem Dosenpfand, der weiterlesen

Vier Fäuste für ein Außenamt

Offensichtlich ist in der SPD ein Streit darüber entbrannt, welcher Genosse in einer Groko Außenminister werden soll. Die WELT berichtete über das vorzeitige Postengeschacher. Dabei sind beide Aspiranten – Schulz und Gabriel – für dieses Amt denkbar ungeeignet. Schulz hat weiterlesen

Warum Präsident Macron nervös ist

Der französische Präsident Emmanuel Macron ist seit Mai 2017 im Amt. Auf seiner Agenda stand von Anfang an die „Stärkung Europas“. Das heißt die Schwächung der europäischen Nationalstaaten mit Ausnahme Frankreichs. Sein Plan sah vor, die Erreichung dieses Ziels mit weiterlesen

Wie Orbán sich die „Einheit Europas“ vorstellt

Gerade hatte EU-Kommissionspräsident Donald Tusk die deutsche Kanzlerin mit der Einschätzung überrascht, daß die Asylantenverteilung gescheitert sei. Weil die Asylanten ohnehin dorthin gehen, wo am besten für Arbeit, aber auch fürs Nichtstun bezahlt wird. Merkel ist zu dumm und schnallt weiterlesen

Viel Feind, viel Ehr

Dieses geflügelte Wort soll angeblich vom römischen Feldherrn Quintilius Varus stammen, der wegen feindlicher Übermacht die Schlacht im Teutoburger Wald verlor. Im Ersten Weltkrieg sollte der dumme Spruch die Deutschen aufmuntern, zusammen mit Österreich-Ungarn, Bulgarien und der Türkei gegen den weiterlesen

An der österreichisch-ungarischen Grenze

Um 1900 gab es auch schon Political Correctness. Um nicht das böse Wort „Österreich“ aussprechen zu müssen, was die Ohren der Tschechen, Slowaken, Italiener und Slowenen beleidigt hätte, nannte man den westlichen Reichsteil Habsburgs Cisleithanien (diesseits der Leitha) und Ungarn weiterlesen

Von nun an gings bergab

Eigentlich sollte ein perfektes Bild entstehen: Angela Merkel im Kreis der gleichgesinnten und von ihr orchestrierten Staatsschefs vor der spektakulären Kulisse der Elbphilharmonie. Leider haben Frauen selten einen Plan B. Wenn sich eine Idee festgesetzt hat, wird die Realisierung durchgezogen, weiterlesen