Migranten in Stuttgart unerwünscht

Es ist eine verrückte Welt, in der wir leben. Manfred Gillner hat für achgut einen absolut lesenswerten Eintrag über die Bauarbeiten an Stuttgarter Gleisanlagen geschrieben. Wann werden den Schwaben endlich die Bahnhöfe weggenommen? > Zum Eintrag: Ein Herz für Reptilien

Die verhexten Stellschrauben des EEG

Der Europäische Gerichtshof wird in der kommenden Woche darüber entscheiden, ob Deutschland auch ausländischen EU-Stromerzeugern die Förderung für erneuerbare Energien zahlen muß. Die EU ist nun mal ein gemeinsamer Markt, in welchem andere EU-Partner nicht diskriminiert werden dürfen. Eine positive weiterlesen

Dem Krieg gehen Gedanken voraus

Der  Erste Weltkrieg fiel nicht unverhofft und unerwartet vom Himmel. Im Gegenteil. Wenn etwas völlig aus dem Ruder läuft, sind immer mehrere Schuldige auszumachen. Nicht nur Diplomaten und Militärs. In den intellektuellen Lüften Deutschlands hatten sich über Jahrzehnte bellizistische Gedanken weiterlesen

Im seichten Hafen von Niedrigzinsen und Buchkosmetik

Im Februar 2012 hat Spanien eine Arbeitsrechtsreform in Kraft gesetzt. Das ist jetzt über 2 Jahre her und es ist Zeit die ersten Auswirkungen zu analysieren. Kern von Arbeitsmarktreformen sind immer die Abfindungen. Sind sie zu teuer stellt niemand einen weiterlesen

Zur falschen Zeit am falschen Ort – Schule und Pubertät

Vor wenigen Tagen hat WELT online das Thema Gymnasium und Zentralabitur sehr ausführlich besprochen. Leider weniger aus dem Blickwinkel der Schüler. Solange das Thema von Lehrern und Erziehungswissenschaftlern diskutiert wird, bleibt es immer eine Messer- und Gabelfrage. Je länger die weiterlesen

Das Elend des Revolutionsexports

Fast täglich wird der erstaunte Zeitungsleser und der altersbedingt leicht debile Tagesschau-Konsument mit windigen Weltverbesserungsplänen konfrontiert, oder zumindest mit Vorschlägen für lokal begrenzte Innovationen: Sei es die unvermittelte Einführung der parlamentarischen Demokratie in Arabien oder publizistische Versuche den Beliebtheitsgrad der weiterlesen

Neue Schäden am Horn

Im Jahr 2000 hat die Stadt Weimar den Bauhausprofessoren mit dem Bebauungsplan „Neues Bauen am Horn“ die Möglichkeit eröffnet, in einer neuen „städtebaulichen Grammatik“ zu bauen und zu wohnen. Das Gebiet war geschwind verkauft und bebaut. 45 Neubauten standen bereits weiterlesen

Das Würstchen beim Lichtgebet

Vor zwei Wochen erschien „Eigentümlich Frei“ mit einem Artikel über Conchita Wurst. Herr Wurst war in einem weißen Kleid, drapiert mit goldenen Aufnähern abgebildet. Das Interessante war die Schlußpose. Es war die Körperhaltung, die der nackte Jüngling in Fidus „Lichtgebet“ weiterlesen

Konrad Kustos: Menschenkraftwagen statt Lkw´s

Wenn eine Eigenschaft das Christentum durch die Jahrhunderte seiner Existenz begleitet hat, dann ist es die Lustfeindlichkeit. Was Spaß macht, ist gottlos, es sei denn, es dient der Fortpflanzung. Aufbauend auf dieser kulturellen Prägung sind die Grünen nahtlos an die weiterlesen