Der türkische Fuß in der russischen Tür

Rußland hat begonnen, die Türkei für den Abschuß eines russischen Bombers zu bestrafen. Unter anderem sollen Russen und andere in Rußland lebende Völkerschaften keinen Urlaub mehr in der Türkei machen. Das dürfte der Türkei wegen drei Millionen zeitweise leerstehenden Hotelbetten weiterlesen

Steuert die Stasi das Fernsehen?

Am 6. Februar 2015 um 19 Uhr berichtete der zwangfinanzierte Mitteldeutsche Rundfunk MDR im Thüringenjournal über einen Besuch von arabisch sprechenden Ärzten aus Syrien im Klinikum Suhl. Begleitet wurden sie von der Informellen Mitarbeiterin „Sonja“ des Ministeriums für Staatssicherheit. „Sonja“ weiterlesen

Ein gefährliches Moralverlangen

Joachim Fest ging in seiner Hitlerbiografie der Frage nach, ob die nationalsozialistische Radikalität durch die Freisetzung verbrecherischer Instinkte oder durch ein Moralverlangen gespeist wurde. Er kam zum Schluß, daß diese Radikalität kein Problem der kriminellen, sondern der pervertierten moralischen Energie weiterlesen

Die gestohlene Kultur

30 bis 40 % % der Deutschen kommen in den zwangsfinanzierten Medien nicht mehr vor. Betroffen sind vor allem der gewerblich-technische Bereich und angrenzende Berufe des Handels und des Verkehrs. Sie waren in Funk und Fernsehen nie besonders stark berücksichtigt, weiterlesen

Nach dem Terror kommt die Prostitution

Paris wurde von einer Terrorwelle erfaßt, die einem noch im Rückblick das Blut in den Adern gefrieren läßt. Ab Ende November wird die Franzosenhauptstadt nun zum Ort politischer Prostitution. Eine sogenannte Klimakonferenz ist eingeladen, wo Delegierte schamlos mit Geld geködert weiterlesen

Der syrische Patient

1947 wurde das Kaiserreich Indien vor der Entlassung in die Unabhängigkeit vom weisen Vizekönig Louis Mountbatten in das hinduistische Indien und das moslemische Pakistan zerlegt. Die Teilung des indischen Subkontinients wurde uns Schülern im Geschichtsunterricht als neokolonialistisches Schurkenstück dargestellt. Als weiterlesen

Integration in die Sozialwirtschaft

Die Bundeskanzlerin und die L-Medien faseln von der schnellen und erforderlichen Integration der jüngst zugereisten Asylbewerber in das Wirtschaftsleben. Dieses von den Berufslügnern verhießene Wunder wird voraussichtlich eine trügerische Hoffnung bleiben. Die Einordnung der beruflich zumeist gering oder nicht qualifizierten weiterlesen

Diese Biere schmecken mir nicht

Die in der Terrorhauptstadt Brüssel beheimatete Brauerei Anheuser-Busch mit 20,2 % Weltmarktanteil hat einen Wirtshauspächter aufgefordert, keine AfD-Veranstaltungen in seinem  Wirtshaus in München-Pasing mehr zuzulassen. Ja, wenn ich von der Terrorhauptstadt Brüssel schreibe, meine ich natürlich auch den EU-Terror: Glühlampen, weiterlesen

Fundis und Realos

„Das hat mit dem Islam nichts zu tun“. Immer wenn religiöse Eiferer den Koran wirklich leben, taucht diese Sprachregelung im zwangsfinanzierten Staatsfernsehen und in der L-Presse auf, um die analytische Sicht auf die Ereignisse  zu vernebeln. Ein Problem kann man weiterlesen

Unsere Politiker aus arabischer Sicht

„Ich könnte weinen vor Freude“, sagte Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) am 6. September auf dem Saalfelder Bahnhof angesichts der Einfahrt eines Asylbewerberzugs. Mehr als 200 seiner eifernden Anhänger sangen auf Englisch „Flüchtlinge sind hier willkommen“, klatschten in die Hände weiterlesen