Nur der Sieg ist köstlich, Niederlagen sind Mist

Die AfD-Abgeordnete im bayrischen Landtag, Frau Ebner-Steiner ist in München in einem Künstlerkaffee vor die Tür gesetzt worden. Ich finde daß das ein zwar winzig kleiner, aber vermeidbarer Sieg der Merkelfaschisten über die AfD ist. Solche Niederlagen sollte und muß weiterlesen

Der Verfassungsschutz stärkt die AfD

Derzeit haben tatsächlich einige AfD-Funktionäre Angst vor Merkels Schwarzem Mann in Gestalt des Verfassungsschutzes. Es sind meistens Leute aus den Alten Ländern, die die Bedingungen der Arbeit in der Illegalität noch nie selbst erlebt haben. Einige Vorstandsmitglieder mißbrauchen die Verfassungsschutzdebatte weiterlesen

Das Schmarotzerproblem in München

Hauptstädte sind seit Menschengedenken fast überall auf der Welt Zentralen des Parasitismus. In unserem Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach hieß es früher: In der Industriestadt Apolda wird das Geld verdient, in der Residenzstadt Weimar wird es ausgegeben. Etwa zwei Drittel der Weimarer Beschäftigung weiterlesen

Vor den Wahlen riecht es nach Angstschweiß

Im Oktober wird in Bayern und Hessen gewählt. Bei CDU/CSU und SPD riecht es nach Angstschweiß. Denn die Umfragen lassen richtige Absacker erwarten. Schon seit 2013 ging es mit beiden Parteien bergab. Ich habe mal die Zahl der Bundestags- und weiterlesen

Martin Schulz im Faschismusrausch

Heute hat der Buchhändler Martin Schulz die AfD als faschistisch denunziert. Anlaß, ein paar Gedanken zum Faschismus zu posten. Am 20. Februar 1909 wurden die Begründung und das Manifest des Futurismus im Pariser „Figaro“ veröffentlicht. Der Futurismus ist deshalb interessant, weiterlesen

Der Nischel war Islamkritiker

Einige Lügenmedien hatten gerade verwundert angemerkt, daß sich PEGIDA, AfD und die Chemnitzer Fußballfreunde unter dem Nischel (sächsisch: Kopf) von Karl Marx treffen. Aber so ganz unpassend ist das nun wiederum nicht. In dem Artikel „Die Kriegserklärung – Zur Geschichte weiterlesen

Merkel will die AfD aus dem Bundestag „rausbekommen“

Normalerweise hat unsere Blutkanzlerin rhetorisch ja ein sehr bescheidenes Niveau. Der Ausrutscher mit dem „rausbekommen“ ist jedoch vermutlich keiner. Diese Formulierung ist wohl in den Hinterzimmern der Macht von den Soros-Leuten kreiert worden, um eine bestimmte Assoziation zu erzielen. Nämlich weiterlesen

Ein Schloß voller brauner Affen

Das zwangsfinanzierte Staatsfernsehen ist nicht nur unprofessionell und peinlich, zunehmend wird es chauvinistisch. Deutscher Chauvinismus ist aggressive moralische Lufthoheit, bei dem ausländische „Abweichler“ und ganze Völker abgewertet werden. Das war gestern Abend im Übermaß der Fall. Die Sendung „Mainz wie weiterlesen