Wie Orbán sich die „Einheit Europas“ vorstellt

Gerade hatte EU-Kommissionspräsident Donald Tusk die deutsche Kanzlerin mit der Einschätzung überrascht, daß die Asylantenverteilung gescheitert sei. Weil die Asylanten ohnehin dorthin gehen, wo am besten für Arbeit, aber auch fürs Nichtstun bezahlt wird. Merkel ist zu dumm und schnallt weiterlesen

Der deutsche Glaube ist Merkels Währung

Bereits öfter hatte ich über den Sklavenhandel in Nord- und Ostafrika berichtet. Über die afrikanische Seefahrt und den Kolonialismus im April 2015, über die nordafrikanischen Häfen im April 2016 und über die Versklavung von Europäern in Afrika im Juli 2017. weiterlesen

Frankreich, Italien und Libyen handeln

Die Budapester Zeitung „Magyar Hirlap“ berichtete am 27.7.2017 aus Frankreich und Italien. Wieder Nachrichten, die von den merkeltreuen teutonischen Hoftrompetern nicht an das Fernseh- und Lesepublikum weitergegeben werden. Frankreich will Hot Spots in Libyen „Das Ziel ist, daß Hot Spots weiterlesen

Tschechien unterstützt die libysche Küstenwache

Die Zeitung „Magyar Hirlap“ berichtete gestern über eine Zuwendung von Tschechien an Libyen von mehr als ein Viertel Milliarden Forint. Die deutschen Medien haben das natürlich verheimlicht. Der sozialdemokratische tschechische Premier Bohuslav Sobotka sagte dazu: „Der großzügige Beitrag solle die weiterlesen

Auch im Mittelmeer werden die NGO´s gestoppt

„Einwanderung, das Anti-NGO-Schiff macht Jagd auf Schlepper und führt Guerillakrieg auf See.“ Unter dieser Schlagzeile berichtete die italienische Zeitung Il Libero Quotidiano am 12. Juli über die bevorstehende Seeschlacht vor der libyschen Küste. Naja, die Überschriften italienischer Zeitungsberichte sind immer weiterlesen

Ravetto fordert Bodentruppen in Libyen

Was die Einwanderung betrifft, hat Laura Ravetto (Forza Italien), die italienische Vorsitzende des Parlamentarischen Kontrollausschusses für das Schengen-Abkommen, den italienischen Innenminister Minniti (Partito Demoratico) in die Enge getrieben. Ravetto gab in einem Interwiev mit Il Llibero Quotidiano zu bedenken, daß weiterlesen

Multikulti ist nie töter gewesen als 2016

Noch unter den Präsidenten Ronald Reagan (Präsidentschaft 1981-1989) und George Bush (1989-1993) gab es Ansätze von außenpolitischer Vernunft und zielgerichtetes Handeln. Der Blick war noch nicht durch Regenbogenfahnen verstellt und der Verstand noch nicht durch Genderstudies vernebelt. Reagan rüstete die weiterlesen

Die afrikanischen Häfen sind der Schlüssel

Europa hat jahrhundertelang einen verzweifelten Kampf gegen sarazenische und berberische Korsaren geführt. Insbesondere die Küsten Italiens, Südfrankreichs, Portugals und Spaniens, aber auch Irlands, Islands und Großbritanniens einschließlich der vorgelagerten Insel mußten ständig geschützt werden. Staaten wie das Königreich beider Sizilien weiterlesen

Ein Schlachtfeld kann man nicht exportieren

Bundeskanzlerin Frau Dr. Merkel will ihre notdürftig ausgerüsteten Truppen nach Syrien senden, um Berlin vor der moslemischen Gefahr zu retten. Warum sieht man ihre ordnende Hand nicht schnell mal in Kreuzberg? Im Görlitzer Park zum Beispiel? Franzosenpräsident Hollande hat eine weiterlesen

Arabischer Herbst

Bereits Anfang 2012 hatte Konrad Kustos in seinem Blog „Chaos mit System“ eine ernüchternde Prognose zum „Arabischen Frühling“ abgegeben. Inzwischen sind alle damaligen Befürchtungen in die Praxis umgesetzt worden. Syrien und Libyen sind nur noch Trümmerfelder, in Tunesien ist der weiterlesen