Alternativlose Rentenpropaganda

In der WELT wurde schon wieder ein Eintrag mit einer Scheinlösung zur Rentenpolitik gepostet. Merkels Laden scheint immer noch alternativlos zu sein. Ist er aber nicht, wie wir sehen werden. „Die führenden Forschungsinstitute kritisieren die Rentenpläne der GroKo. Den Deutschen weiterlesen

Warum es in Städten Tafeln gibt

Warum sind so viele Stadtbewohner auf die Tafeln angewiesen? Für ein Landei wie mich ist das zunächst unverständlich. Warum kommen die Leute mit ihrer Rente nicht zurecht? Nach einer Auskunft der Deutschen Rentenversicherung lagen die tatsächlichen Zahlbeträge der Renten 2015 weiterlesen

Die Rente bereichert die Reichen

Die einen sterben jung bei einem sogenannten „Verkehrsunfall“ auf einem Weihnachtsmarkt, einem fahrlässig verursachten Haushaltsmißgeschick, infolge einer heimtückischen Krankheit oder wegen einem religiös motivierten Messerangriff, die anderen haben mehr Glück und werden alt wie Methusalem. Die früh Ablebenden finanzieren den weiterlesen

Die Nahles-Rente ist keine Wunderwaffe

Die von Reichskanzler Otto von Bismarck eingeführte Rente funktionierte in der Kaiserzeit so, daß Geld aus lebenslangen Beiträgen angespart und angelegt wurde. Der Beitragssatz für den Arbeitnehmer betrug 1891 0,6 % des Lohns. Leider hatte diese Rente einen Geburtsfehler. Das weiterlesen

Unsere Rente im Jahr 2030

Heute bessern viele Familien ihr Budget mit der reichlichen Rente der Oma auf. Das war in der Vergangenheit eher umgekehrt. Und auch in der Zukunft wird das nicht mehr funktionieren.  Professor Sinn hat gerade ausgerechnet, daß wir in Deutschland in weiterlesen

Was tun angesichts zusammenbrechender Sozialsysteme?

Kardinal Meißner hat wieder einmal alle provoziert. In einem Interview mit der “Stuttgarter Zeitung” warf er Frau Merkel eine falsche Strategie in der Bevölkerungspolitik vor. Statt auf Zuwanderung zu setzen, müssten Frauen “öffentlich ermutigt werden, zu Hause zu bleiben und weiterlesen

Kapitalgedeckte Rente, Umlagerente oder eigene Vorsorge?

Die Rente funktionierte früher so, daß Geld aus lebenslangen Beiträgen angespart und angelegt wurde. Der Beitragssatz für den Arbeitnehmer betrug 1891 0,6 % des Lohns. Leider wurde das Geld nicht werthaltig angelegt, sondern überwiegend in Staatsanleihen, denn es war ja weiterlesen