Die Kolonialwirtschaft im Osten

Am 1. Mai 2004 traten Tschechien, Ungarn Polen, die baltischen Staaten, Slowenien und die Slowakei der EU bei. Das ist inzwischen also 14 Jahre her. Der Beitritt der Neuen Länder zur EU erfolgte sogar schon 1990, also vor 28 Jahren. weiterlesen

Wenn Bayern und Sachsen desertieren würden

In den letzten Jahren hat es zwischen München und Berlin viele Meinungsverschiedenheiten gegeben, vor allem in der Asylkrise. Bayern hat sich in bescheidenem Maße immer für etwas mehr Ordnung stark gemacht, ist an der Merkelschen Sturheit und Rechthaberei jedoch gescheitert. weiterlesen

Diesel ist Unendlichkeit

Aus Dunkeldeutschland kommt mal wieder der massivste Widerstand gegen das Berliner Idiotenregime um Merkel & Co. Sachsen braucht den Superstar nicht zu suchen. Es ist Steffen Lukas von Radio PSR. Also: Den Diesel nicht verschleudern, sondern richtig Gummi geben! Wenn weiterlesen

Thüringen und Sachsen im Glas

„Was gehört in die perfekte Hausbar? Fragt die WELT heute. Patriotische Getränke natürlich! Weder geschüttelt, noch gerührt. Die thüringische Fahne ist eine sogenannte Bicolore, weiß-rot. Wie die polnische oder österreichische. Ein weiß-rotes Getränk brauchen wir Thüringer nicht erfinden, das haben weiterlesen

Freundelwirtschaft statt Bildung

Auf eine Kleine Anfrage der sächsischen AfD-Fraktion (Drs. 6/6913) musste die Staatsregierung nun offenlegen, welche Integrationsmaßnahmen für Asylbewerber und Migranten konkret vom Freistaat im Haushaltsjahr 2015/16 bezahlt wurden. Dazu erklärte der AfD-Landtagsabgeordnete André Barth, Mitglied im Haushaltsausschuss: „Insgesamt 29 Millionen weiterlesen

Gute Stasi – böse Stasi

Kürzlich berichtete die WELT über die Stasi-Vergangenheit eines sächsischen Polizeioffiziers. Anlaß waren Krawalle von Umas in Bautzen. „Es ist der Bautzener Polizeichef, der mit seiner ganz eigenen Interpretation des Geschehens überrascht. Polizeidirektor Uwe Kilz, 56, weist die Schuld an der weiterlesen

Immer auf die Sachsen

Berlin und Dresden verhielten sich seit dem Siebenjährigen Krieg (1756 – 1763) wie Feuer und Wasser. Dieser Krieg war damals bereits ein Weltkrieg mit Kriegsschauplätzen in Europa, Amerika und Asien. Besonders war aber Sachsen betroffen. 1758 brannten die Preußen die weiterlesen

Alles wiederholt sich

Das Ende der DDR wurde durch einen sächsisch-thüringischen Aufstand begleitet. Ausgelöst wurde die 89er Revolution natürlich durch außenpolitische Entwicklungen, denen die Ostberliner Genossen nichts entgegenzusetzen hatten. Moskau hat die SED damals fallen lassen wie eine heiße Kartoffel. Aber das innenpolitische weiterlesen

Leader of the Pack

Gerhard Schröder hatte einen Killerinstinkt für das Volkstümliche. Sigmar Gabriel hat einen ausgeprägten Hang zum politischen Selbstmord. Als er die Sachsen als Pack bezeichnete, gingen die Gäule mit ihm durch. Nicht das erste Mal daß seine Zunge schneller war, als weiterlesen

Unland, haben wir noch Geld…?

Die Worte „Brühl, haben wir noch Geld?“ wurden dem Sachsenkönig August III. vom Drehbuchschreiber des Historienfilms „Sachsens Glanz und Preußens Gloria“ immer wieder in den Mund gelegt. Heinrich von Brühl (1700 bis 1763) war Standesherr auf Forst, Pförten und Seifersdorf, weiterlesen