Das deutsche Verhältnis zu Rußland ist schizophren

Den verwunderten Lesern der Lügenpresse und den desinformierten Konsumenten des zwangsfinanzierten Staatsfernsehens wird fast täglich der Eindruck vermittelt, daß Rußland brandgefährlich und nur mit Handelssanktionen vom unmittelbar bevorstehenden Vormarsch auf den Kurfürstendamm abzuhalten sei. Ob das zutrifft kann ich nicht weiterlesen

Im Märchenland der Lügenmedien

Nicht erst seit gestern manipulieren die faschistoiden Systemmedien Wahlen und Meinung. Ich habe mal ein besonders abstruses Beispiel aus dem Jahr 2002 aus dem Land des Vergessens wieder hochgeholt. Die Bundestagswahl stand vor der Türe und Kanzler Schröder mußte sich weiterlesen

Gefangenenaustausch Böhmermann – Yücel

Daniel-Dylan Böhmer hat in der WELT Freiheit für den türkischen Journalisten Yücel verlangt: „Gemeinsam fordern deutsche, türkische und internationale Künstler Freiheit für den WELT-Korrespondenten – Bono, Sting und die Toten Hosen ebenso wie führende Journalisten und vier Nobelpreisträger. (…) Darunter weiterlesen

Die Opfer von Hartz IV waren umsonst

Bundeskanzler Schröder wird von einigen Journalisten immer noch für seine Arbeitsmarkreformen gelobt. Also für Hartz-IV. Einen Seitenhieb auf den Erfinder Peter Hartz aus dem gewerkschaftsnahen Prostitutionszirkus und die Sexreisen der IG-Metall-Bonzen nach Brasilien kann ich mir in diesem Zusammenhang doch weiterlesen

Steuern für den kleinen Mann

Gerhard Schröder ist uns als Hartz-IV-Kanzler und Gas-Gerd im Gedächtnis geblieben, es war aber auch ein Bundeskanzler, der den kleinen Mann mit erhöhten oder neu erfundenen Verbrauchssteuern regelrecht ausraubte. Im Mittelalter wurden von den Steuerbürgern Frondienste und Sachleistungen gefordert. Man weiterlesen

Mit 66 Jahren fängt das Steuerzahlen an

Meine Mutter – inzwischen 91 Jahre alt – sieht oft in das zwangsfinanzierte Staatsfernsehen und hatte in einer sogenannten „Nachrichtensendung“ gehört, daß immer mehr Renten besteuert werden. Nun wollte sie natürlich wissen, ob sie auch betroffen ist. Sie will ja weiterlesen

Teure Opfer auf dem Altar des Sozialismus

Bis zur Annahme des Godesberger Programms im Jahre 1959 war die SPD eine Arbeiterpartei. Ab den 60er Jahren wurde sie mit eintretenden Intellektuellen geflutet, die Interessen der Geringverdiener verloren in einem schleichenden Prozeß an Bedeutung. Heute ist die Sozialdemokratie eine weiterlesen

Das Gespenst von Weimar – Teil 4

Bleibt noch die Weimarer Politik mit der der heutigen Bundesrepublik zu vergleichen. Da müssen wir zwischen Innen- und Außenpolitik unterscheiden. Bereits im Dezember 1929 beklagte Reichsinnenminister Severing (SPD) sich über den fortgeschrittenen moralischen Verfall im Innern des Reiches: „Gelegentlich der weiterlesen

Der schillernde Anständige

Auf die Idee Gerhard Schröder in die Schublade „anständig“ zu legen, darauf wäre ich nicht gekommen. Als „durchsetzungsstark“ oder „egoistisch“ ist er mir eher in Erinnerung. Ich möchte nicht groß auf Hartz IV rumhacken. Das war eine politische Entscheidung, die weiterlesen