Das Europa der Vaterländer kommt

Zwei Nachrichten aus Skopje und Budapest passen ganz gut zusammen. Das mazedonische Parlament in Skopje hat nun doch mit gehörigen Bauchschmerzen das Land in Nordmazedonien umbenannt, um den Namensstreit mit Griechenland zu beenden und das Ticket für den EU-Beitritt zu weiterlesen

Selbstzerstörung durch Überdehnung

Im Mai 2018 fand auf Initiative von Bulgarien in Sofia ein West-Balkan-Gipfel der EU statt. Nach 15 Jahren – damals hatte man im griechischen Thessaloniki allen Bewerbern vom Balkan den EU-Beitritt versprochen – beschäftigte man sich erstmals wieder konzentriert mit weiterlesen

Die Kolonialwirtschaft im Osten

Am 1. Mai 2004 traten Tschechien, Ungarn Polen, die baltischen Staaten, Slowenien und die Slowakei der EU bei. Das ist inzwischen also 14 Jahre her. Der Beitritt der Neuen Länder zur EU erfolgte sogar schon 1990, also vor 28 Jahren. weiterlesen

Osteuropa will keine neue Türkenherrschaft

Die Lügenmedien hatten schon immer die allerdümmsten Erklärbären, wenn es um den Osten ging. Viele meiner Leser erinnern sich noch an den Ostreporter des Westfernsehens Klaus Bednarz, gegen den ein Schwein noch hochintelligent war. Eine Anekdote besagte, daß Honecker seine weiterlesen

Sofia sagt #MeNjet

Gerade haben die Hollywood-Zicken bei irgendeiner Preisverleihung wieder mal gegen das geile Filmestablishment protestiert. Was die Emanzen noch nicht wissen: Bulgarien hat das ultimative Mittel parat, wie man bis in hohe Alter ein Fräulein bleiben kann. Das kriegerische Balkanland übernahm weiterlesen

Alternativlosigkeit war gestern

Die ungarische Zeitung Magyar Hirlap überraschte seine Leser gestern mit der Schlagzeile: Viktor Orbán: Mittel- und Osteuropa ist das wettbewerbsfähigste Investitionsumfeld auf dem Kontinent. Berichtet wurde über das Wirtschafts- und Handelsforum + GALERIA, das mit China und 16 ostmitteleuropäischen Ländern weiterlesen

Keine Sau will den Euro

In der EU haben zehn Länder eine eigene Währung. Seit der Eurokrise sind sie sehr froh darüber. Und nun kommt der machtbesessene Kommissionspräsident Juncker daher und will sie unter das Joch des untergehenden Euro und der selbstherrlichen EZB zwingen. In weiterlesen

Europa braucht Venedig

1797 wurde ein wichtiger Baustein der europäischen Ordnung von Napoleon vernichtet: Die Seerepublik Venedig. Die Venetianer waren ein notwendiges und effizientes Bindeglied zwischen dem lateinischen Europa, der islamischen Levanthe und den Trümmern des orthodoxen Ostens gewesen. Ein außenpolitisches Kompetenzzentrum. Die weiterlesen

Erdogans fünfte Kolonne ist nur knapp gescheitert

Es ist ein offenes Geheimnis, daß sich Türken und Bulgaren nicht leiden mögen. Wegen der türkischen Besatzung, wegen eines Eisenbahnanschlags, bei dem mehrere bulgarische Kinder ums Leben kamen und aus religiösen Gründen. Weiterhin sind 10 Milliarden € für die Entschädigung weiterlesen